Nachrichten

Es wird gebaut im Neuen Jahr – Viele Besucher beim Neujahrsempfang im Harsefelder Rathaus – Buxtehude

10. Januar 2019

 

sc. Harsefeld. Das noch junge Neue Jahr prägte nicht nur die überraschenden Neuigkeiten vom Rücktritt Michael Ospalskis als Bürgermeister – Politik, Kirche, Sport- und Schützenverein, Sozialverband, Tafel, Präventionskreis, kommunale Abteilungen und Bürger trafen sich zum traditionellen Neujahrsempfang im Harsefelder Rathaus und starteten gemeinsam in das Jahr 2019. Bei Reden und an verschiedenen Ständen wurden die Neuigkeiten aus dem Ort vorgestellt.

 

„Harsefeld ist für die Zukunft gut gerüstet und aufgestellt“, sagte Ex-Bürgermeister Ospalski in seiner Neujahrs-Ansprache. Viele Bauprojekte realisiere die Gemeinde und Samtgemeinde das Jahr über. Zu den Schwerpunkten zählen die Bau- und Modernisierungsvorhaben in den Schulen und in den Kindergärten, führte Rainer Schlichtmann in seiner Rede auf. „Im Februar wird der Auftrag zum Bau der Grundschule vergeben“, so Schlichtmann im Bezug auf dem Abriss und Neubau der Rosenborn-Grundschule. Die Feldbusch-Grundschule erhält eine Erweiterung zum Ganztagsbetrieb und ein Ersatz-Kindergarten ist in Arbeit. Weitere Kindertagesstätten stehen auf dem Bauplan für 2019. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Digitalisierung und Modernisierung der Oberschulen in Harsefeld. „Die Jugendlichen sollen gut gerüstet sein“, erklärte Schlichtmann. 

Ein anderes Projekt, bei dem es in diesem Jahr weiter geht, ist die Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Bahnschienen, die den nördlichen und den südlichen Teil von Harsefeld miteinander verbindet. Insbesondere Schüler sollen von der Brücke profitieren, so Schlichtmann, und damit einen sichereren Schulweg bekommen. „Kredite müssen für das Projekt nicht neu aufgenommen werden“, sagte Schlichtmann. Ospalski lobte die Arbeit der Verwaltung, der Ratsmitglieder und aller Beteiligten an dem Bauprojekt. 

Im Bereich ärztliche Versorgung geht es weiter. Das ehemalige Aldi-Gebäude werde Anfang Februar übernommen.

In Zusammenarbeit mit den Bürgern arbeitet die Gemeinde an einem neuen Radwegeverkehrsplan für den Ort. Am Stand vom Stadtmarketing Harsefeld konnten Bürger bei May-Britt Müller direkt Verbesserungsvorschläge und Wünsche angeben. 
Auch etwas zu Feiern gibt es im Neuen Jahr – das 1050 Jahre Jubiläum von Harsefeld wird mit reichlich Programm gefeiert. Zudem steht auch das 800-jährige Bestehen von Issendorf 2019 an. 

Zur Verbesserung der Situation an der Kreuzung Griemshorster Straße / Weißenfelde werde ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben. 

Die Grußworte zum Neuen Jahr von der Familie Viebrock wurden vom Pastor Hermann Heinrich überbracht. Aufgrund der Erkrankung von Gustav Viebrock konnten die geplanten Feierlichkeiten und der Gottesdienst nicht stattfinden. Die evangelische Kirche startet dieses Jahr ihr Geburtstagsprojekt, bei dem sie jedem Geburtstagskind einen Gruß und eine Einladung zum Gottesdienst mit Anschließender Segnung schicken. 

Die Sternenkinder von der Katholischen Kirche brachten Lieder mit und segneten die Besucher. Dieses Jahr sammelten sie für benachteiligte Kinder in Peru. 

Hitradio Buxtehude Nachrichten

Hitradio Buxtehude Nachrichten

Die Nachrichten werden bereitgestellt von unserem Werbepartner Kreiszeitung Wochenblatt Buxtehude.

You have Successfully Subscribed!