Buchholz feiert sein Lateinpaar – Buchholz

TANZSPORT: Bronze für Calogero Gaetani und Madlen Lüdemann / in der Hauptgruppe S triumphieren Bremer Paare(cc). Vollgeparkte Parkplätze rund um die Nordheidehalle waren auch diesmal wieder ein untrügliches Zeichen: die Tanz-Elite ist in der Stadt. Denn Blau-Weiss Buchholz war am vergangenen Samstag Ausrichter der gemeinsamen Landesmeisterschaften Latein der Nordverbände – mit den besten norddeutschen Einzelpaaren in den lateinamerikanischen Tänzen.Besonders vom heimischen Publikum gefeierte wurde das Blau-Weiss-Paar Calogero Gaetani und Madlen Lüdemann (beide 25 Jahre jung), das in der Hauptgruppe A-Latein, in der insgesamt 29 Paare am Start waren, als Dritter der Landesmeisterschaft Niedersachsen auf den Bronzerang kam. In der Gesamtwertung aller teilnehmenden Paare belegten die beiden Studenten aus Buchholz, die seit sechs Jahren in der erfolgreichen A-Formation (1. Bundesliga) von Blau-Weiss tanzen, einen hervorragenden 17. Rang. „Die beiden hatten eine kurze Vorbereitungszeit haben aber sehr motiviert trainiert und ein gutes Turnier getanzt, somit waren beide mit ihrer Leistung zufrieden“, erklärte Trainerin Franziska Becker. Den Sieg in der A-Latein sicherten sich Philipp Vovk und Sophie Scherer (beide Bremen) vor Kevin Khan und Anna Cheban (Schleswig-Holstein), sowie Lukas Witte und Katharina Scharova (Bremen).Anschließend wurde mit Spannung das Turnier der S-Klasse erwartet, bei dem auch die Drittplatzierte der Weltmeisterschaft, Nina Bezzubova mit ihrem neuen Partner Evgeny Vinokurov (beide LTV Bremen) am Start war. Evgeny Vinokurov ist vielen aus der RTL-Show Lets dance bekannt und hat sich nach längerer Pause im Leistungssport mit seiner Partnerin Bezzubova zurückgemeldet. Ebenfalls am Start waren die Vierten der deutschen Meisterschaften Cseke Zsolt Sandor und Malika Dzumaev (ebenso LTV Bremen, die auch international erfolgreich auf dem Tanzparkett unterwegs sind. Rund 700 Zuschauer zeigten sich begeistert von den Leistungen der insgesamt acht Paare der höchsten Klasse und sorgten für eine grandiose Stimmung in der Nordheidehalle. Als Turnierleiterin Agnes Forrai die Paare zur Siegerehrung aufrief waren viele Tanzsportfreunde davon überrascht, dass diesmal das Paar Sandor/ Dzumaev den Sieg errang, und Vinokurov/ Bezzubova mit Silber zufrieden sein mussten. Platz drei belegten Daniel Dingis und Alessia Gigli vor Roman Syrykh und Ielyzaveta Zymovets (alle LTV Bremen).Lob von allen Seiten gab es auch für Ausrichter Blau-Weiss Buchholz, der für die Veranstaltung mit aufwendiger Lichttechnik und gewohntem Parkett, sowie vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern eine richtige Eventarena schuf, um den Paaren einen angemessenen Rahmen zu bieten. Diese dankten es mit fantastischen Leistungen.Jetzt dürfen sich alle Tanzsportfreunde auf das Buchholzer Turnier-Wochenende (29. Februar und 1. März) der Lateinformationen bis 1. Bundesliga, und 2. Bundesliga Nord Standard, in der Nordheidehalle freuen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü