47-Jähriger hatte Schutzengel Horrorunfall: Mann von S-Bahn überrollt

tk. Dollern. Ein Mann (47) hat am Donnerstagabend gleich eine ganze Kompanie von Schutzengeln gehabt: Er war im Bahnhof in Dollern ins Gleisbett gestürzt und von einer S-Bahn überrollt worden. Nach Angaben der Polizei wurde der 47-jährige aus Cuxhaven nicht schwer verletzt. Die Polizei spricht davon, dass die Unglücksursache unklar ist. Die Feuerwehr vor Ort sagt dagegen, dass der Mann mutmaßlich alkoholisiert gewesen sei.

Foto: Michael Dehmlowhochgeladen von Tom Kreib

Der Zugführer hatte beim Anblick der Person auf den Gleisen sofort eine Notbremsung eingeleitet. Dennoch wurde der Mann überrollt.

Die Feuerwehren aus Dollern und Horneburg eilten zum Einsatzort. Nach Angaben der Retter war der Verletzte ansprechbar. Ein Feuerwehrmann blieb die ganze Zeit des Einsatzes unmittelbar in der Nähe des Verletzten, um ihn zu beruhigen und zu informieren, was wann geschieht.

Foto: Michael Dehmlowhochgeladen von Tom Kreib

Die Rettung war nach Angaben der Feuerwehr kompliziert. Nachdem der Fahrstrom abgeschaltet war, robbten die Einsatzkräfte unter die S-Bahn und legten den Verletzten vorsichtig auf eine spezielle Rettungstrage. Die musste bis zum Ende des Bahnsteigs gezogen werden, um sie dort unter dem Zug hervorzuholen.  Der 47-Jährige kam anschließend ins Elbe Klinikum.

Foto: Polizeihochgeladen von Tom Kreib

Der Lokführer musste seinen Dienst nach dem Unfall beenden. Die Passagiere wurden nicht verletzt. Die Strecke wurde für gut eine Stunde gesperrt. Ein Busersatzverkehr wurde eingerichtet.

Die Polizei sucht Zeugen, die das Unglück beobachtet haben. Tel: 04163 – 828950.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü