Die Feuerwehr Jork rückte aus Auto mit Flüssiggasanlage stand in Flammen

tk. Jork. Ein brennendes Auto auf der Straße Jorkerfelde hat am Freitagmorgen  die Ortsfeuerwehr Jork beschäftigt. Ein Fahrer aus Lahmstedt stellte auf dem Weg nach Harburg auf der A26 kurz vor der Anschlussstelle Ladekop Brandgeruch fest. Er verließ die Autobahn Richtung Jork. Dann als auch die Kontrolllampen seines Renault Scenic mit LPG-Flüssiggasanlage an.

Der Mann hielt am Fahrbahnrand, bemerkte den Feldweg auf die Obstplantagen und fuhr dort hinein, um nach dem Auto sehen zu können, ohne den Verkehr zu behindern. Bereits beim Aussteigen aus dem Wagen schlugen kleine Flammen aus dem Armaturenbrett und der Motorhaube. Er setzte den Notruf ab und wartete in sicherer Entfernung auf die Feuerwehr.
Die Ortsfeuerwehr Jork konnte durch den weit sichtbaren Feuerschein die Einsatzstelle schnell finden und das Feuer bekämpfen. Es waren ca. 20 Feuerwehrleute der Ortsfeuerwehr Jork und die Polizei Buxtehude an der Einsatzstelle. Aufgrund des Gasantriebes wurde zunächst aus sicherer Entfernung mit Wasser und im weiteren Verlauf mit Schaum gelöscht.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü