Die Polizei sucht Zeugen Sechs Brände in einer Stunde: Feuerteufel in Buxtehude

tk. Buxtehude. Ein Feuerteufel hat in der Nacht zu Mittwoch in Buxtehude sein Unwesen getrieben. Mutmaßlich hat der Unbekannte sein schändliches Treiben fortgesetzt, denn in der Vergangenheit hat es schon häufiger gebrannt (das WOCHENBLATT berichtete). Innerhalb von dreißig Minuten kam es jetzt zu sechs Brandstiftungen. Unter anderem fackelte ein Opel Corsa ab.

Am Ellerbruch wurden gegen 0.13 Uhr eine Papiertonne und wenig später am Brillenburgsweg eine Restmülltonne abgefackelt. Am Brillenburgsweg kam es anschließend gegen 0.35 Uhr gleich zu vier Feuern an verschiedenen Stellen. Eine Mülltonne, die an einer Hauswand stand, wurde angezündet. Ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude wurde gerade noch verhindert. Außerdem brannte ein am Straßenrand geparkter Kleinwagen aus. Ein Biomüllcontainer brannte ebenso wie eine Altpapiertonne. Dadurch wurde ein dahinter stehender Container beschädigt.

Die Brände wurde von Anwohnern oder den beiden Zügen der Buxtehuder Feuerwehr gelöscht. Der Schaden liegt nach Angaben der Polizei bei mehr als 10.000 Euro.

Um dem oder den Brandstiftern auf die Spur zu kommen, ist die Polizei auf Zeugen angewiesen: Wer hat in der Nacht zu Mittwoch zwischen Mitternacht und ein Uhr etwas gesehen, was den Ermittlern helfen könnte?
Hinweise an die Polizei in Buxtehude unter Tel. 04161 – 647115.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü