Kuriose Alkoholkontrolle in Buxtehude Alle „blau“: Fahrer, Helferin mit Auto und deren Beifahrer

tk. Landkreis. Die Polizei hat am vergangenen Wochenende im Landkreis Stade Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die mit Alkohol am Steuer unterwegs waren.

Eimn Vorfall verdient den Titel extrem kurios: Am Freitagabend geriet in Buxtehude ein Mann (31) mit seinem Toyota aus der Moisburger Straße von der Fahrbahn ab. Er hatte 1,43 Promille beim Pusten. Ihm zu Hilfe kam eine Verwandte (46). Die Frau fuhr mit einem Chrysler vor und hatte 1,84 Promille intus. Ihr Beifahrer (50) wollte den Toyota aus dem Seitenraum fahren.

Auch er stand unter Alkoholeinfluss: 1,62 Promille. Alle Familienmitglieder mussten ihren Führerschein abgeben. Gegen alle werden Ermittlungen geführt und es gibt Punkte in Flensburg.
Außerdem wurde am Freitagabend in Jork ein Autofahrer (34) mit 1,47 Promille gestoppt. In Balje kam die Fahrerin (41) eines Opel Corsa auf 1,31 Promille. Auch in diesen beiden Fällen wird es Strafverfahren geben.
In Drochtersen wurde ein Fahranfänger kontrolliert, der 0,32 Promille hatte. Weil er noch in der Probezeit unterwegs ist, gab es einen Punkt in Flensburg und 250 Euro Bußgeld.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü