Nicht von der "110" täuschen lassen

(thl/nw). Telefon-Tricks werden in jüngster Zeit wieder verstärkt von Betrügern genutzt. Darauf weist die Euro-Kartensysteme aus Frankfurt hin. Die Anrufer geben sich als vermeintliche Enkel, Bankangestellte, Polizisten oder Mitarbeiter von Impfzentren aus. Sie treten dabei sehr vertrauenswürdig auf, um an persönliche Informationen zu gelangen. Oftmals suchen sie im Telefonbuch nach Menschen mit Vornamen, die man eher in der älteren Generation vermutet. Ein besonders perfider Trick: Durch eine technische Manipulation kann es Kriminellen sogar gelingen, dass auf dem Display des Angerufenen die Nummer 110 erscheint. Hier sollten alle Alarmglocken läuten, denn die echte Polizei ruft nie von dieser Nummer an.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü