Schmuck erbeutet Polizei warnt vor Einschleichdieben

jab. Buxtehude. Mindestens zweimal ist es Kriminellen am Dienstag Kriminellen gelungen, sich im Holunderweg und in der Weimarer Straße in Buxtehude in Häuser einzuschleichen, um dort Beute zu machen.

In beiden Fällen haben zwei Männer behauptet, in der Nachbarschaft hätte es einen Wasserrohrbruch gegeben und das Wasser müsse auf Bakterien untersucht werden. So gelangten sie in die Wohnung älterer Bürger. Einer der Täter lenkte danach die Betroffenen ab, während der andere die Wohnung durchsuchte. Einmal konnten sie Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeuten. Ein anderer Betroffener schöpfte Verdacht und warf die Diebe aus der Wohnung, bevor sie etwas mitgehen lassen konnten.

Die Polizei weist in diesem Zusammen nochmals darauf hin, dass sowohl Haustürgeschäfte wie auch angebliche Kontrolleure und Amtspersonen keinesfalls in die Wohnung gelassen werden sollten. Polizeisprecher Rainer Bohmbach: „Lassen sie sich immer amtliche Ausweise zeigen und fragen sie unbedingt bei den Firmen, Behörden und Ämtern nach.“ Im Zweifelsfall sollte auf jeden Fall die Polizei informiert werden.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü