Schwerer Unfall auf der B73 in Buxtehude-Neukloster Tödlich verletzt: Fußgängerin von Anhänger erfasst

tk. Buxtehude. In Buxtehude-Neukloster erlitt eine Fußgängerin (56) tödliche Verletzungen. Sie wurde von einem Anhänger überrollt, der sich losgerissen hatte.
Am Dienstagmittag war ein 60-Jähriger mit einem Anhänger, auf dem ein Rasenmäher-Traktor vereladen war, auf der B73 unterwegs. Aus ungeklärten Gründen löste sich der Hänger vom Fahrzeug und rollte führerlos über die Fahrbahn bis auf den Fußweg.
Dort waren zwei Frauen aus Neu Wulmstorf zu Fuß unterwegs. Der Hänger rollte von hinten auf die beiden zu. Eine 71-Jährige schaffte es noch, sich auf einer Steinmauer in Sicherheit zu bringen. Die andere Frau (56) wurde von dem Anhänger erfasst und über die Mauer geschleudert. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Elbe Klinikum Buxtehude gebracht.  Die 71-Jährige wurde nur leicht verletzt. Trotz des Bemühens der Ärzte verstarb die Frau an den Folgen der lebensbedrohlichen Verletzungen.
Das Unfallfahrzeug und der Anhänger wurden von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Wie es zu dem Unglück kam, wird noch untersucht.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü