125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Apensen – 85 Aktive im Einsatz – Nachwuchs ist gesichert Ihr Einsatz rettet Leben

sla. Apensen. Retten, löschen, bergen, schützen – die vier Bereiche der Feuerwehr werden von der Freiwilligen Feuerwehr Apensen versiert ausgeführt – seit 125 Jahren. Die Gründung am 21. April 1895 mit 42 Mitgliedern war der Beginn einer langen Erfolgsgeschichte. Im Laufe der Jahre entwickelte sich die Feuerwehr zu einer immer stärker werdenden Truppe und sorgte zunehmend für technische Neuerungen. Anfangs noch mit Pferd und Wagen unterwegs, verfügt die Feuerwehr heute über modernste Ausrüstung. 1996 wurde die Jugendfeuerwehr für die Ortschaften Apensen, Beckdorf, Goldbeck und Nindorf ins Leben gerufen, zu der heute 34 Jungen und Mädchen sowie 16 Betreuer zählen. 2015 folgte die Gründung der ersten Kinderfeuerwehr im Landkreis Stade, die in Goldbeck stationiert ist. Dazu gehören aktuell 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren mit vier Betreuern. 2017 folgte der Umzug in ein neues Gerätehaus mit modernster Ausstattung in der Neukloster Straße. Zum Fuhr- und Maschinenpark der Feuerwehr gehören derzeit fünf Fahrzeuge: das Hilfeleistungslöschfahrzeug, Löschgruppenfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Einsatzleitwagen und ein Mehrzweckfahrzeug. 78 Kameraden und sieben Kameradinnen hatten letztes Jahr insgesamt 54 Einsätze. Dazu kommen Aktivitäten wie 24-Stunden-Dienste und Übungseinsätze. Seit 2019 gibt es die AED-Gruppe mit 27 Kameraden.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü