3.500 Blumenzwiebeln n den Boden gebracht Hedendorf soll im Frühling blühen

tk. Hedendorf. „Toll, dass so viele Menschen dabei sind“, stellte Hedendorfs Ortsbürgermeisterin Birgit Butter (CDU) am Samstagvormittag fest. Gut drei Dutzend Bürgerinnen und Bürger waren dem Aufruf des Ortsrats gefolgt, um 3.500 Zwiebeln, Krokus und Narzisse, in den Boden zu bringen. „Jede Idee lebt vom Mitmachen“, meinte Butter, die sich über Helfer freute, die erstmals dabei waren.

Die Narzissen- und Krokuszwiebeln wurden auf öffentlichen Flächen gesteckt, die sonst im Frühjahr einen eher trostlosen Anblick boten. Wie schön es mit den Frühblühern aussieht, war schon in diesem Jahr zu sehen: 2019 fand nämlich die erste Pflanzaktion statt.

Das Geld für die Zwiebeln stammt in diesem Jahr aus der Auflösung der Bürgerinitiative (BI) Hedendorf und Umgebung. „Es dürfte im Sinne der Mitglieder der BI sein, dass wir die Mittel auf diese Art für Hedendorf verwendet haben“, ist Birgit Butter überzeugt.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü