Aufnahmen für den „Buxtehuder Märchenpfad“ – ein besonderes Hörerlebnis Neun Musiker werden zu Märchenerzählern

sla. Buxtehude. „Ich fühle mich gerade wie in alten Zeiten als Tonmeister“, scherzt Peter Schmidt, der am Mischpult sitzt und mit verstellter Stimme den Wolf aus dem Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ spricht. Er und acht weitere Musiker haben sich ehrenamtlich zu dem Projekt „Buxtehuder Märchenpfad“ zusammengefunden, um den wieder entdeckten Märchenmotiven ihre Stimme zu geben. Ab 1. Advent sollen die lebensgroßen Aufsteller in der Weihnachtszeit an verschiedenen Stationen vom Stadtpark bis zur Altstadt für märchenhafte Stimmung sorgen.
Michael Schulte, international bekannter Sänger durch den European Song Contest, die beiden Sängerinnen Jasmin Antic und Lucie Cerveni, Hanke Blendermann von „Reis Against the Spülmachine“, Sänger Rico Meyer, Wolfgang Schöntaube sowie Nick Reinartz (Buxtehuder Unsinfonie-Orchester) und Christoph Frenzel, beide Vorstandsmitglied im Altstadtverein, der die Aktion „Buxtehuder Märchenpfad“ ins Leben gerufen hat, wurden dafür zu Märchenerzählern. Die Kurzversionen von acht Märchen-Klassikern hat Nick Reinartz von duda.news, der Kinderseite des Kölner Stadtanzeigers, kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, die Erzählung von Peterchens Mondfahrt brachte Volker Kaut auf Hörspiellänge. Die Einspielungen dauern fünf bis sieben Minuten und können am jeweiligen Märchenmotiv sowie auf der Homepage des Altstadtvereins www.altstadtverein-buxtehude.de per QR-Code aufs Smartphone abgescannt und angehört werden. Durch einen interaktiven Lageplan auf der Homepage kann man sich die Märchen auch entspannt zu Hause vorlesen lassen. „Wir haben zwar alle Erfahrung mit Studioaufnahmen, doch das Vertonen von Märchen war für uns eine völlig neue Erfahrung“, sagt Reinartz.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü