BBS Buxtehude: Feierliche Verabschiedung der Auszubildenden im Einzelhandel Schule ist nicht nur Bildung

sla. Buxtehude. Auch in diesem Jahr gab es an der BBS Buxtehude wieder äußerst erfolgreiche Auszubildende im Bereich „Verkäufer/Verkäuferin und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel“. Ute Behrens, Bildungsgang-Gruppenleiterin Einzelhandel, und Kollegin Nicole Grossa organisierten zusammen mit den Schülerinnen und Schülern eine feierliche Verabschiedung in der Sporthalle der BBS Buxtehude. Schulleiter Carsten Schröder eröffnete die Veranstaltung mit Grußworten zu dem von den Schülern gewählten Motto „Leinen los … bereit für neue Abenteuer“.
Neben der Vergabe der Zeugnisse, Prüfungsergebnisse und Zertifikate, u.a. auch für eine erfolgreiche Teilnahme an Kursen für den Online-Handel, gab es für einige der rund 40 Absolventen anschließend noch ganz besondere Auszeichnungen. Denn nicht nur die besten Schulnoten wurden honoriert. Auch für herausragende Eigenschaften erhielten die Schülerinnen und Schüler zur Belohnung Preise wie Einkaufsgutscheine, Präsentkörbe und Sträuße aus Pralinen, die von Einzelhandelsgeschäften aus der Region gespendet wurden.
Für „besonderes Arbeitsverhalten“ etwa wurde Mahammad-Ebrahim Barati ausgezeichnet. Den Preis für „lobenswertes Arbeits- und Sozialverhalten“ erhielt Irina Frison. Janine Schradick bekam den „Lüftungs-Lady-Preis“ für Zuverlässigkeit beim Fensterlüften. Für die „ständige Präsenz“ ohne Fehlzeiten während des gesamten Schuljahres wurden Lisa Kruckenberg und Andzelika Kowalzick geehrt. Den Preis für „langen Atem“ gab es für Maximilian Schwarz. Den „Reifepreis“ erhielt Hanno Müller für seine Persönlichkeitsentwicklung während der Ausbildungszeit.
Größte Abräumerin war Michelle Kann, die gleich mehrere Preise erhielt: für die beste Zeugnisnote in ihrer Klasse von 1,2, aber auch als „Geburtstagskind“, weil sie am Tag der Verabschiedung Geburtstag feierte. Zusätzlich bekam sie zusammen mit Partner Nico Wohlers den „Paarpreis“. Die beiden 23-jährigen Absolventen hatten sich während ihrer dreijährigen Ausbildungszeit als Einzelhandelskaufleute kennen- und lieben gelernt. Die Buxtehuderin arbeitet bei REWE Burmeister in Buxtehude, ihr Hedendorfer Partner gleich nebenan im TOOM-Baumarkt. Nach ihrem bestandenen Ausbildungsabschluss wollen die beiden jetzt zusammenziehen und suchen eine Zweizimmerwohnung in Buxtehude. Im Rahmen der Abschlussfeier gab es dazu schon mal Handtücher und Einkaufsgutscheine für Malerarbeiten und Raumgestaltung für die gemeinsame Zukunft.
Alle Namen der Besten-Ehrung und Preisverleihung:
EBJA: Alina Hildebrandt (bestes Prüfungsergebnis), EBJA/Beste Präsentation: Niklas Streu für Beste Präsentation eines Produktes im eigenen Online-Shop. WKE19A: Ann-Kathrin Heide (beste Zeugnisnote in der Klasse: 1,6). WKE19B: Christopher Rann (beste Zeugnisnote in der Klasse: 1,7). WKE18A: Michelle Kann (beste Zeugnisnote in der Klasse: 1,2). WKE18B: alina Hildebrandt (beste Zeugnisnote in der Klasse: 2,2). Fachgespräch/IHK-Prüfung/“Shooting-Star“: Lucy Pepter – bestes Ergebnis bei den Fachgesprächen zur Verkäuferin. Besonderes Arbeitsverhalten während der Ausbildungszeit: Muhammad-Ebrahim Baranti. Lobenswertes Arbeits- und Sozialverhalten während der Ausbildungszeit: Irina Frison. Lüftungs-Lady-Preis: Janine Schradick. Ständie Präsenz im Unterricht: Lisa Kruckenberg und Andzelika Kowalzick. Größte Motivationssteigerung: Kira Andersons. Preis für eine wunderbare kooperative Leistung: Mara Fittschen, Isabell Seiffert. Preis für langen Atem: Masimilian Schwarz. Reifepreis für die umfangreichste Persönlichkeitsentwicklung: Hanno Müller. Preis für „International Sales Representative“: Kersten Jake.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü