Er lässt Kinderaugen leuchten Ein Weihnachtsmann auf dem Motorrad

lm. Rosengarten. Die Weihnachtszeit läuft in diesem Jahr bei vielen Familien anders ab als in den vergangenen Jahren. Die diesjährige Corona-Pandemie sorgt dafür, dass wir auch in der Adventszeit mit Einschränkungen leben müssen. Besonders für die Kleinen ist Weihnachten immer ein Highlight und es ist schwer, ihnen zu erklären, dass dieses Jahr alles anders ist.
Umso schöner ist es, dass es Menschen wie Gernot Tobinski aus Nenndorf gibt, die den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Als Weihnachtsmann verkleidet dreht der 74-Jährige in der Gemeinde Rosengarten und auch in Buchholz seine Runden und sorgt damit für strahlende Kinderaugen.
Bereits seit zehn Jahren fährt Tobinski gemeinsam mit anderen Bikern aus der Region jedes Jahr zur Adventszeit Weihnachtsmärkte in und um Hamburg an. Dabei sammelten sie Spenden, die sie danach an wohltätige Organisationen für Kinder weitergaben. Da diese Fahrten in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nicht realisiert werden konnten, entschloss er sich, auf eigene Faust rauszufahren und den Kindern in der Gemeinde Rosengarten eine Freude zu machen. Aber nicht nur die Kinder strahlen, wenn sie den Weihnachtsmann auf seinem weißen Motorrad sehen. „Auch die Senioren freuen sich, wenn ich an Altenheimen vorbeifahre“, erklärt Tobinski. Seit seinem 18. Lebensjahr fährt der ehemalige Fernfahrer Motorrad, im letzten Jahr bereiste er damit sogar das Nordkap in Norwegen.
Neben dem Motorradfahren ist das Boxen ein weiteres Hobby von Tobinski. In seiner Freizeit trainiert er viel in seinem eigens eingerichteten Fitnessstudio und gibt auch Unterricht.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü