Gemeinschafts-Projekt von Buxtehudern gestartet Hörerlebnis auf dem Märchenpfad

sla. Buxtehude. Seit dem 1. Advent sorgen neun Märchenmotive auf dem neuen „Buxtehuder Märchenpfad“ quer durch die Altstadt für ein sagenhaftes Erlebnis. Gut zwei Tage haben die jungen Mitarbeiter der Jugendwerkstatt Walze e.V. mit großem Elan die Märchenmotive aufgebaut, die mehrere Jahre in der Versenkung schlummerten und nun frisch restauriert an ihrem traditionellen Ort während der Wintermonate stehen. An jedem Märchenmotiv befindet sich ein QR-Code zum Einscannpen per Smartphone, um sich die entsprechenden Märchen vorlesen zu lassen. Die Märchen wurden von Buxtehuder Musikern erzählt, darunter so namhafte Sänger wie Michael Schulte (das WOCHENBLATT berichtete), der beispielsweise Hänsel und Gretel spricht – und im Stadtpark für märchenhafte Stimmung sorgt.
Der Märchenpfad entstand auf Initiative des Altstadtvereins Buxtehude in Zusammenarbeit mit der Kunstschule Buxtehude, BBS Buxtehude, Freizeithaus, Este-Werkstätten und etlichen anderen Buxtehuder Unternehmen und Institutionen. Eine neue Variante, um klassische Märchen mit interaktiven Möglichkeiten zu verbinden.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü