Pastorin Alida Weinert verlässt die Kirchengemeinde Abschied aus Apensen

sla. Apensen. Es war ihre erste Pastorinnen-Stelle. Jetzt verlässt Alida-Bernadette Weinert nach zehn Jahren die Kirchengemeinde Apensen. „Die Menschen, die ich begleitet habe, werde ich vermissen und auch die Arbeit mit den Kindergärten“, sagt Weinert. In der Sitzung des Kirchenvorstandes am 26. Mai betonte sie, es sei keinesfalls eine Entscheidung gegen Apensen, sondern für die alte Heimat und ihre Familie, dass sie den Kirchenkreis verlassen möchte. Es ziehe sie in den Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf und damit in die Nähe ihrer Eltern, die sie intensiver unterstützen möchte, erklärt Weinert.

Kurzfristig hatte sich die 43-Jährige auf die freiwerdende Pastorenstelle in der Kirchengemeinde Bordenau-Poggenhagen beworben. „Die Pfarrstelle war überraschend frei geworden. Dadurch ging auch alles sehr schnell“, so Weinert. In der neuen Gemeinde konnte sie bereits einen Aufstellungsgottesdienst halten. „Ich gehe im Guten und wünsche der Gemeinde Ruhe und Frieden.“

Am 9. August um 15 Uhr wird Alida Weinert in einem feierlichen Freiluftgottesdienst durch Superintendent Dr. Martin Krarup auf dem Beekhoff verabschiedet. Bei einem anschließenden Empfang werden die Gemeindemitglieder Gelegenheit haben, sich persönlich von Pastorin Weinert zu verabschieden und ihr für die vielen erfolgreichen Jahre in Apensen zu danken.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü