Spielgeräte und neue App Modehaus Stackmann unterstützt Buxtehuder Lebenshilfe

sla. Buxtehude. Corona hat viele hart erwischt. Selbst das Modehaus Stackmann habe sich knapp vier Wochen nach dem Lockdown immer noch noch nicht völlig von dem Stillstand erholt, sogar große Mode-Zulieferer wie BOSS hätten noch Schwierigkeiten, erzählt Dieter Stackmann, der es sich dennoch zusammen mit Sohn Fabian nicht nehmen ließ, die Buxtehuder Lebenshilfe traditionell wieder mit einer Spende zu unterstützen: Aus dem Weihnachtsgeschenkpapier-Service, Eintrittgeldern der Talk-Runden, Einnahmen durch die Silvester-Aktion und einer Sammelaktion von 150 ehemaligen Stackmann-Mitarbeitern kamen aufgestockt vom Modehaus Stackmann 5.845,49 Euro zusammen.

„Für unsere Schüler und Bewohner ein kleiner Lichtblick in der Corona-Krise, um ihnen spontane Wünsche zu erfüllen wie etwa eine Tischtennisplatte, Gartengeräte, Pflanzen, Bälle und Spiele“, erzählt Lebenshilfe-Geschäftsführerin Iris Wolf.

Neue App für kontakt zwischen Eltern und Kindern

Zudem wurde ein Teil des Geldes in eine völlig neue App investiert, damit der Kontakt zu Eltern und Kindern nicht abbricht – ein schnelles und unkompliziertes Medium, das über aktuelle Lebenshilfe-Themen informiert und mit kurzweiligen Basteltipps und Unterhaltungsideen alle bei Laune hält.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü