Truppmannausbildung unter erschwerten Bedingungen Erfolgreicher Nachwuchs bei der Feuerwehr Neu Wulmstorf

sla. Neu Wulmstorf. Fast ein halbes Jahr mussten die Teilnehmer des Truppmannlehrganges auf ihre Prüfung warten. Grund hierfür war die Corona-Krise, die auch die Feuerwehren in ihrem Alltag stark eingeschränkt hat. Seit Anfang Juni gab es dann erste Lockerungen, sodass der Lehrgang jetzt fortgesetzt werden konnte. Die Teilnehmer haben die Zeit genutzt und ihr Wissen theoretisch verbessert, sodass die Ausbilder nach einem kurzen Exkurs wieder mit den noch fehlenden Unterrichtseinheiten im Bereich Brandschutz und Technischer Hilfeleistung fortführen konnten. Zwei Wochen wurde kräftig geübt. Dies zahlte sich aus, denn alle Teilnehmer konnten erfolgreich ihre Teilnahmebescheinigung entgegennehmen. Ab sofort stehen der Gemeindefeuerwehr mit ihren vier Ortswehren somit 17 neue Jungen und Mädchen zur Verfügung, die jetzt in den aktiven Einsatzdienst übertreten und weiter in ihrer jeweiligen Ortswehr ausgebildet werden.
Gemeindebrandmeister Sven Schrader freut sich, dass in diesem Jahr der Lehrgang trotz der Umstände erfolgreich abgeschlossen werden konnte, aufgrund der hohen Teilnehmerquote sogar ein Jahr nach dem letzten Truppmannlehrgang, der eigentlich nur alle zwei Jahre stattfindet. Schraders besonderer Dank gilt dem Gemeindeausbildungsteam, angeführt durch Dieter Gerken, ohne dessen Engagement der Lehrgang nicht so schnell abgeschlossen worden wäre. Geprüft wurden die Teilnehmer durch das Prüfungsteam der Kreisfeuerwehr Harburg.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü