Applaus beim Ankommen Mit der Ankunft von Dirk Brumme war der Samtgemeinderat Apensen beschlussfähig

wd. Apensen. „Du bist unser Mann“, wurde Samtgemeinderatsmitglied Dirk Brumme (SPD) vom Ratsvorsitzenden Christian Wilkens begrüßt, als er – zwei Minuten zu spät – zur Sitzung ins Apenser Schulzentrum kam – unter Applaus der anwesenden Ratsmitglieder. Der Grund: Ohne Brumme wären sie zum zweiten Mal in kurzer Zeit aufgrund mangelnder Teilnehmerzahl nicht beschlussfähig gewesen. Nun aber waren elf von 20 Ratsmitgliedern da. Später erschien noch ein zwölftes Ratsmitglied.
Gleich beim ersten Thema innerhalb des Tagesordnungspunktes Einwohnerfragestunde wartete Wilkens die Meinung des Rates aber gar nicht ab: Als Nicole Marquardt, Elternsprecherin der Grundschule Wiegersen, berichtete, dass den zehn Lehrern der Grundschule nur ein einziger Computer zur Verfügung stand, kürzte der Ratsvorsitzende eine mögliche Diskussion kurzerhand ab: „Darum kümmere ich mich persönlich – egal wie das hier ausgeht.“
Weitere Themen, die in der Einwohnerfragestunde zur Sprache kamen, konnten nicht so schnell abgearbeitet werden: Dazu gehörte unter anderem die Frage von Oliver Drechsel, zweiter Vorsitzender des TSV Apensen, ab wann der TSV mit einer neuen Nutzungsvereinbarung für die Sportanlagen rechnen könne. Das Problem: Der Verein dürfe die Anlagen nicht nutzen, solange es keinen Vertrag gebe, und die Zeit dränge, weil der Spielbetrieb nach den Sommerferien losgehe. Auch gebe es erhebliche Müllprobleme beim Schulzentrum, für die Rat und Verwaltung eine Lösung suchen wollen.
Nachdem Karin Siedler-Thul von der SPD zur CDU wechselt (das WOCHENBLATT berichtete), wurden die Ausschüsse neu besetzt: Der Rat stimmte zu, dass Dirk Brumme, die SPD in den Verwaltungs- Feuerschutz-, Finanz-, Planungs- und Schulausschuss sowie in den Beirat Kitas vertritt. Seine Stellvertreterin ist Petra Erichsen (SPD).
Des Weiteren stimmten die Ratsmitglieder mehrheitlich dafür, dass sich neben Angestellten auch Beamte (A12) auf die vakante Stelle Fachbereichsleiter Bauamt und Finanzen bewerben können. Der Vorschlag der Verwaltung, auch zwei Beamte einzustellen, wurde vom Rat abgelehnt.
Die weitere, bisher vakante Stelle im Rathaus ist wieder besetzt: Als neuer Fachbereichsleiter des Ordnungsamtes wurde im Rahmen der Samtgemeindesitzung Edgar Rot von der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock vereidigt. Rot ist bereits seit Anfang Juli im Rathaus tätig.
Mitglied bei den Dorfstromern
(wd). Carsharing bald auch in Apensen: Mehrheitlich beschloss der Rat, dass die Samtgemeinde Mitglied beim Verein Dorfstromer e.V. wird. Damit bekommen die Verwaltungsmitarbeiter und auch die Bürger ein E-Auto als Carsharing-Fahrzeug zur Verfügung gestellt. Die Mitgliedschaft kostet die Samtgemeinde 1.200 Euro im Jahr. Das Auto wird bei der Volksbank stehen. 

Dorfstromer sind jetzt auch auf der Geest aktiv

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü