Ulrich Felgentreu fordert eine Vorstellung Wie sieht der Lidl-Neubau aus?

nw/sla. Buxtehude. Wie im WOCHENBLATT berichtet, plant das Unternehmen Lidl bei seiner Buxtehuder Filiale in der Harburger Straße einen Erweiterungsbau auf dem Grundstück, das bis an die Konrad-Adenauer-Allee reicht.
Ulrich Felgentreu (Bündnis 90/Die Grünen( fordert jetzt eine Vorstellung des geplanten Neubaus in einer der nächsten Sitzungen im Ausschuss für Stadtentwicklung, Ortschaftsangelegenheiten und Umweltschutz (ASOU). Der Standort liege zum einen in einer sehr exponierten Lage der Stadt, faktisch sehr gut sichtbar im Eingangsbereich zur Altstadt, zum anderen entstehe ein sehr großes Gebäude, begründet der Ratspolitiker seinen Antrag.
Im Vergleich dazu gab es zum Beispiel im Rahmen einer vorhergehenden Sitzung des ASOU eine Vorstellung der geplanten Aldi-Markt Filiale am Westmoor – inklusive einer angeregten Diskussion.
„Uns ist bewusst, dass wir durch die Erteilung der Baugenehmigung wenig Einfluss auf die Planung haben. Da wir als Hansestadt Buxtehude aber deutlich mehr Wert auf nachhaltiges Bauen legen, wäre eine Vorstellung des geplanten Neubaus durch den Bauherrn folgerichtig und wünschenswert“, sagt Felgentreu. Daher beantragt der Grünen-Politiker, dass die Buxtehuder Verwaltung Kontakt zur Lidl Immobilien-Abteilung in Wenzendorf aufnimmt.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü