Wegen der LPT-Öffnung in Neugraben „Laute Mahnwache“ vor dem Harburger Rathaus

bim. Harburg.  Eine „laute Mahnwache“ halten Tierschützer, darunter auch Mitgtlieder der Mahnwache Mienenbüttel und der Initiative The Animal Free Fighters (TAFF) am morgigen Dienstag, 20. Oktober von 16.30 bis 19 Uhr vor dem Harburger Rathaus ab. Hintergrund: Ab 18 Uhr befasst sich im großen Sitzungssaal des Harburger Rathauses der Ausschusses für Umwelt und Verbraucherschutz u.a. mit der erneut zugelassenen Wiederinbetriebnahme des Tierversuchslabors LPT in Neugraben sowie mit den Auflagen und Kontrollen. Wie berichtet, hatten Grüne und SPD beantragt, dass ein Mitarbeiter der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz den Fachausschuss über die neuen Auflagen für das LPT und deren Umsetzung sowie über den Sachstand der Ermittlungen der Risikoanzeige bezüglich eventuell gefälschter Studienergebnisse – allerdings im nicht-öffentlichen Teil – informieren soll.
Die Mahnwache dient dazu, „um unsere Empörung nicht nur in Bezug auf das Versagen von Politik, Behörden und Justiz zum Ausdruck zu bringen, sondern auch über die jetzt schon wieder sichtbare mangelnde Transparenz der regierenden Parteien, und um unseren Forderungen in der Öffentlichkeit Ausdruck zu verleihen“, so die Tierschützer.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü