Bundesliga-Saison 2021/2022: Frischer Wind mit Neuzugang

Zum neunten Mal in Folge hat es der FC Bayern München an die Spitze der Bundesliga-Tabelle geschafft. Ein verdienter Sieg, der mit Taktik und Ehrgeiz erzielt wurde. Eine solide Leistung, die jedoch vollkommen überraschungsfrei abgeliefert wurde. Die Saison 2020/2021 ist somit eine weitere Randnotiz ohne Besonderheiten. Zeit, dass sich was dreht: Kann die kommende Saison mit frischem Wind den Staub des Altbekannten wegpusten?

Keine Frage: Die Leistung, die Welttorwart Manuel Neuer und seine Jungs Spiel für Spiel auf dem Platz zeigen, verdient Respekt. Kaum eine andere Mannschaft zeigt eine solch konstante Power wie die Bayern. Doch in den Reihen der Fußballfans zeigen sich erste Ermüdungserscheinungen: Ein weiterer Sieg des amtierenden Meisters lockt keine Jubelschreie mehr hervor. Selbst die Meisterfeier ist zu einer Pflichtveranstaltung geworden, die nur noch ein müdes Lächeln entlockt.

Die Bundesliga hat ein Problem. Wenn sie weiterhin mit den immer gleichen Ergebnissen und 
Fussball Tipps aufwartet, wird das Interesse an den deutschen Elite-Clubs schwinden.

Das Herz der Anhänger wird zwar weiterhin für den Lieblingsverein schlagen, aber jedes Mal Daumen zu drücken, ist vergebene Liebesmüh. Im Zweifel gewinnt der FC Bayern München jede Partie. Da lässt der Blick auf die kommende Saison 2021/2022 einen Funken Hoffnung aufkommen: Neue Teams, neue Trainer und ungewohnte Konstellationen könnten den Fußball als spannenden Mannschaftssport zu mehr Power verhelfen.

Gerüchteküche brodelt

Vor jeder Saison kocht es gewaltig in der Gerüchteküche der Mannschaften. Wer wechselt? Wer wird ausgetauscht? Wer wird auf der Trainerbank Platz nehmen? Das Personalkarussell dreht sich rasant.
Besonders bei Borussia Dortmund geht es derzeit hinter den Kulissen turbulent zu. Dass die Mannschaft zum ersten Anpfiff in komplett neuer Konstellation präsentieren könnte, ist nicht unwahrscheinlich. Erling Haaland und Jadon Sancho gehören zu den gefragtesten Spielern des Teams und können sich aktuell vor Anfragen und Abwerbeangeboten kaum retten. Dagegen sieht es für Marius Wolf, Leonardo Balerdi oder 
Roman Bürki eher düster aus.

Sie werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ihren Platz in der Kabine räumen und neue Wege gehen. Wohin es sie zieht, ist aktuell noch unklar.

Auch Ivan Perisic, der noch für Inter Mailand auf dem Feld steht, sucht eine neue Heimat. Zahlreiche deutsche Vereine zeigen Interesse an dem kroatischen Spieler und buhlen derzeit um ihn. FC Bayern München, als auch RB Leipzig oder Hertha BSC zeigen sich interessiert und müssen sich gegen internationale Mitbietende wie Manchester United durchsetzen. Die Spannung bleibt, wo es Ivan Perisic am Ende hinzieht.
Einen interessanten Wechsel auf der Trainerbank kann der VfL Wolfsburg verzeichnen. Während bisher der Österreicher Oliver Glasner die Wölfe durch die aktuelle Saison führte, wird nun Mark van Bommel die Leitung übernehmen. Für den ehemaligen FC Bayern-Kicker ist der  
Job als Trainer ein notwendiger Erfolg, da seine letzte Anstellung schon mehr als zwei Jahre zurückliegt.

Seitdem er 2019 beim PSV Eindhoven entlassen wurde, konnte van Bommel keinen neuen Job an Land ziehen. Mit dem VfL Wolfsburg könnte sich dies ändern. Die Formalitäten sind geklärt und seit Anfang Juni 2021 ist der Vertrag, der Mannschaft und Trainer für zwei Jahre aneinanderbindet, unterzeichnet.

Greuther Fürth ist dabei

Die Überraschung der Saison 2021/2022 kann Neueinsteiger Greuther Fürth bereits jetzt schon für sich beanspruchen. Der Aufstieg beschreibt das Comeback der Mannschaft, die zuletzt 2012 in der Königsliga spielten. In einem packenden Finalspiel gegen Fortuna Düsseldorf, welches Greuther Fürth mit 3:2 für sich entschied, kämpfte sich das Team um Trainer Stefan Leitl in die Bundesliga und wird demnächst die Tabelle aufmischen. Für das Team ist es die Krönung einer starken Saison.
Bundesliga, 2. Bundesliga, Regionalliga Süd und Landesliga Mitte: Greuther Fürth hat schon in vielen Ligen gekickt und dabei bewiesen, dass ihr Sportsgeist nicht zu stoppen ist. Mit gleicher Stärke soll nun die Bundesliga wieder bezwungen werden. Neue Konstellationen und seltene Begegnungen könnten auf dem Plan stehen und die klassischen Duelle ablösen. Für Fans und Spieler eine willkommene Abwechslung.

Abschiede verkraften

Wo sich neue Chancen auftun, muss sich von bekannten Gesichtern verabschiedet werden. Während Greuther Fürth feiert, sind die Tränen bei Werder Bremen noch längst nicht getrocknet. Der spektakuläre Abstieg
spektakuläre Abstieg der Grün-Weißen war im Mai 2021 der Schockmoment des Sportjahres.

Nach 1980 ist es das zweite Mal, dass die Mannschaft aus dem Norden den schweren Schritt zurückgehen muss. Die Bilder niedergeschlagener Fans und fassungslosen Spielern bestimmten die Nachrichten und machten keinen Hehl daraus, welche Zeiten auf die Bremer warten: Schwierige Wochen, die es durchzustehen gilt. Auch finanziell dürfte der Abstieg für die Führungsebene eine enorme Herausforderung werden.

Übertragung der Bundesliga 2021/2022

Um am Ball zu bleiben und die neuesten Entwicklungen und Tabellenplatzierungen zu verfolgen, lohnt es sich bei den Liveübertragungen der Spiele einzuschalten. Die Rechtevergabe der Bundesliga konnte zum Großteil Pay-TV-Sender Sky für sich entscheiden. Doch auch DAZN wird sich in der kommenden Saison in die Übertragung einschalten und ausgewählte Spiele übertragen. Welche Begegnungen auf welchem Sender zu sehen sein werden, wird im Laufe des Sommers veröffentlicht.
Um die Zeit bis zum Anpfiff zu überbrücken, können sich Fußballfans auf die EM freuen. Ab 11. Juni rollt der Ball europaweit über die Spielfelder und wird den Zauber des Sports nach langer Wartezeit endlich wieder entfachen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü