Buxtehuder Reparaturtreff in „Heimarbeit“

bo. Buxtehude. Da die Buxtehuder Begegnungsstätte „Hoheluft“ weiterhin aufgrund der Corona-Lage geschlossen ist, hat das Team des dort beheimateten Reparaturtreffs beschlossen, die bereits zahlreich angemeldeten defekten Geräte in „Heimarbeit“ ohne Anwesenheit der Eigentümer instand zu setzen.
Damit kein Erledigungsstau entsteht, bieten die ehrenamtlichen Technikexperten an, dass Reparaturen weiterhin angemeldet werden können. Sie rufen dann zurück, um einen Termin zur Übergabe des Geräts zu vereinbaren. Unter dem Motto „Reparieren statt wegwerfen“ können kaputte Elek-tro- oder Elektronikgeräte angemeldet werden. Nach Öffnung der „Hoheluft“ plant das Team zusätzliche Termine für die Selbsthilfewerkstatt einzulegen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü