Den Beckenboden wieder stärken Übungen gegen Blasenschwäche

(txn). In Deutschland leiden viele Menschen unter Inkontinenz. Entgegen aller Vorurteile sind nicht nur Ältere betroffen: Auch junge Frauen in der Schwangerschaft oder nach einer Entbindung müssen sich mit Blasenschwäche auseinandersetzen. Hilfreich sind einfache Gymnastikübungen speziell für den Beckenboden. Michaela Bahr, Gesundheitsexpertin bei Seni, einer der führenden Marken für Inkontinenz- und Pflegehilfsmittel: „Wer die Übungen in den Alltag integriert, merkt meist schnell eine deutliche Linderung. Und wer noch nicht betroffen ist, kann mit den Übungen das Risiko für Inkontinenz reduzieren.“ Übung 1: Aufrecht auf einen Gymnastikball setzen, dabei mit den Händen die Taille umfassen. Nun den Ball nach vorne und hinten rollen, indem das Becken zum Schambein und zurück zum Steißbein gekippt wird. Die Bewegung sollte ausschließlich aus dem Becken heraus erfolgen. Übung 2: Im hüftbreiten Stand liegen die Hände an der Taille. Dann mit dem Becken eine imaginäre, auf dem Boden liegende Acht vollführen, sodass das Becken langsam von rechts nach links kreist. Übung 3: Mit etwas weiter als hüftbreit aufgestellten Füßen auf einen Stuhl setzen. Nun den Oberkörper anspannen und wie ein Pendel gerade nach vorne und zurück bewegen. Darauf achten, dass der Abstand zwischen Brustbein und Kinn sich möglichst nicht verändert.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü