Die Vorteile von Bitcoins

Über die Internet-Währung Bitcoins hat mittlerweile wohl fast jeder von uns schon einmal gehört. Die Nachrichten boomen, um die Währung, mit der man angeblich reich werden kann. Doch was steckt tatsächlich dahinter? Was genau ist Bitcoin und worauf sollte man achten, wenn man sich dafür entscheidet, sein Geld in Bitcoins anzulegen?

Was genau ist Bitcoin?
Bitcoin ist eine neue digitale Währung. Im Grunde stammt sie aus der Hackerszene und ist bereits seit über 10 Jahren im Umlauf. Heute kann nicht mehr genau gesagt werden, wer sie erfunden hat. Angeblich soll ein Computerspezialist der Urheber der Währung sein. Wer sich jedoch ganz genau dahinter verbirgt ist unbekannt.

Kein Wunder also, dass viele nach Alternativen der Geldanlage suchen. Nicht nur Gold, Silber, Immobilien und Anleihen, sondern auch digitale Währungen wie Bitcoin kommen daher immer wieder ins Gespräch. Mit Apps wie 
bitqt lässt sich die Währung zudem online verfolgen und wir können das Geld in einer unfassbaren Geschwindigkeit anlegen.

 

Mehr über Bitcoins

Ausgegeben werden Bitcoins nicht von einer Bank, sondern von einer internationalen Community. Im Umlauf dürfen nur 21 Millionen Bitcoins sein. Derzeit sind es rund 12 Millionen, die im Handel zu finden sind. Man erschafft somit eine künstliche Verknappung, wodurch die Verbraucher vor einer möglichen Inflation geschützt werden sollen. Erstellen können sie User sogar selbst am Computer. Dazu benötigt man jedoch überaus komplexe Formeln. Man nennt das Verfahren „Mining“,
angehaucht an die Goldgräber, die früher ebenfalls ihr Gold geschürft haben.

Für Laien oder Einsteiger ist das Mining jedoch uninteressant, denn dazu wird ein Rechner mit extrem hoher Rechenleistung sowie Fachwissen benötigt.

Die Vorteile von Bitcoins

Bei Bitcoins handelt es sich um ein dezentrales Zahlungsmittel, welches man weltweit einsetzen kann. Prinzipiell kann es also überall und von jedem Rechner genutzt werden. Die Anonymität bei den Überweisungen kann als wesentlicher Vorteil angesehen werden. Dennoch sind alle Transaktionen zurück verfolgbar, falls es zu einem Betrugsfall kommen sollte.

Die Gebühren für ausländische Überweisungen sind bei Bitcoin sehr niedrig. Sie liegen meist nur unter 1 Cent oder sind sogar komplett gebührenfrei. Bitcoins werden generell nur zwischen Personen transferiert, eine Bank ist somit nicht dazwischengeschaltet.

Ein weiterer Vorteil ist, dass es sich bei Bitcoins um eine legale Währung handelt. Immer mehr Online-Shops und Geschäfte bieten ihre Produkte und Dienste auch gegen Bitcoins an. Im Grunde haben sie dieselben Eigenschaften wie Gold, Silber oder andere Edelmetalle. Nicht immer muss man sein Geld heute daher auf bekannte Art und Weise anlegen, sondern kann sich ebenso für die digitale Währung entscheiden.

Wer sein Geld mal ein klein wenig anders anlegen möchte, könnte sich auch für eine digitale Währung wie Bitcoins entscheiden. Immer mehr Menschen vertrauen der Währung, weshalb wir heute auch in vielen Shops und Geschäften bereits mit Bitcoins bezahlen dürfen. Wer sich für Bitcoins entscheidet, wird mit Sicherheit nicht enttäuscht werden. Dennoch sollte man aufpassen, dass die Währung auch wirklich von seriösen Quellen gekauft wird. Unterschiedliche Apps stehen heute dafür ebenfalls bereits zur Verfügung.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü