Dieses Jahr digital Buxtehuder Ökomesse „Fair-Handeln“ wird ins Internet verlegt

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Das betrifft in diesem Jahr auch die fünfte Buxtehuder Ökomesse „Vor Ort Fair-Ändern“, die normalerweise als Open-Air-Veranstaltung in der Innenstadt für den 30. August geplant war.

„Nachhaltigkeit, fairer Handel, Regionalität und ökologisches Leben sind jedoch weiterhin wichtige Schritte in Richtung nachhaltige Zukunft“, sagt Vanessa Wieseler vom Buxtehuder Stadtmarketing. „Deshalb initiiert das Stadtmarketing gemeinsam mit dem Klimaschutzmanagement der Hansestadt Buxtehude ein neues Format. Aus der Ökomesse wird in diesem Jahr ,Vor Ort Fair-Ändern 2020 – DIGITAL‘.“

Regionale Unternehmen, Start-ups und Initiativen präsentieren sich nicht vor Ort in der Innenstadt, sondern stellen ihre Dienstleistungen, Aktionen und nachhaltigen Produkte virtuell vor. Dabei werden die Online-Besucher spannende Einblicke und Informationen erhalten.

• „Vor Ort Fair-Ändern 2020 – DIGITAL“ findet wie geplant am Sonntag, 30. August, auf den Social Media Kanälen der Hansestadt Buxtehude statt.

• Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter http://www.oekomesse-buxtehude.de
• Ebenso wird das Thema „Vor Ort Fair-Ändern“ auch auf der Internetplattform http://www.buxtehudehilft.de präsentiert.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü