Gesetz befindet sich noch in der Umsetzung Noch keine Gratis-Masken

sla. Buxtehude. Der WOCHENBLATT-Artikel vom 27. November „Kommt der große Ansturm auf Gratis-Masken?“ hat bereits im Vorwege einen Ansturm ausgelöst. Etliche Leser wollten in Apotheken die Gratis-Masken haben. Doch wie in dem Artikel erwähnt, wurde am 19. November das „dritte Bevölkerungsschutzgesetz“ lediglich verabschiedet – die genaue Umsetzung wird noch etwas dauern. Wie berichtet, soll dann die Ausgabe ausschließlich nach Verordnung des Artztes per Rezept für Personen möglich sein, die zu Risikogruppen zählen, betont Apotheker Alexander Stüwe erneut.
Bislang waren Schutzmasken nicht Teil des Leistungskataloges der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Durch das Eilgesetz wurde der Leistungskatalog der Kassen entsprechend erweitert, um für Personen das Ansteckungsrisiko zu vermindern, für die ein besonders hohes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf mit Sars-CoV-2 besteht. Entsprechende Personen müssen sich vorerst also noch gedulden.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü