Hip-Hop mit lokalen Künstlern "Buxte Rhymes" auf der Skateranlage

tk. Buxtehude. Die Veranstaltungsreihe „Buxte Rhymes“ findet am Freitag, 10. September, ab 18 Uhr auf der Skater-Anlage an der Konrad-Adenauer-Allee statt. Vor dem Musikevent für Hip-Hop-Fans ist ab 16 Uhr „Skate to the music“ angesagt.

Das besondere an „Buxte Rhymes“ ist die Beteiligung von vielen verschiedenen Künstlern abseits des Mainstreams, wobei der Schwerpunkt auf deutschem Rap ohne autotune, also automatische Tonhöhenkorrektur, liegt.

Mit dabei sind Lasko und Basic47, Mair P, Mr. Miet und MPNZ und Pnasen. Aus Buxtehude sind die Crews Originalcypherbeats sowie RestVomGeld und die Buxtehuder Hip-Hop-Urgesteine A-Lee Baba und Hazn dabei. Durch den Abend führt der DJ QVCK. Entstanden ist die „Buxte Rhymes“ aufgrund der Initiative von jungen Menschen.

Zum festen Organisationsteam gehören Stadtjugendpfleger Gabriel Braun, Nick Reinartz, Sebastian Neuburg und Sascha Neffe. „Unterstützung von Jugendkultur im lokalen Bereich ist mir eine besondere Herzensangelegenheit“, sagt Nick Reinartz. „Gerade nach der Corona-bedingten Pause freue ich mich darüber, dass es möglich ist, solch eine besondere Veranstaltung stattfinden zu lassen“, so Stadtjugendpfleger Gabriel Braun. „Für Jugendliche gab es in der letzten Zeit sehr wenige Möglichkeiten.“

Ein Einlass ist nur mit gültigem Corona-Test oder vollständigem Impf- oder Genesenennachweis möglich. Einlass ab 16 Jahren oder in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü