Home Office perfektionieren – Darauf kommt es an

Im Rahmen der Krise finden sich in diesen Tagen deutlich mehr Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Home Office wieder. In der Zwischenzeit haben sich bestimmte Abläufe etabliert, mit denen ein heimischer Arbeitstag erfolgreich über die Bühne gebracht werden soll. In anderen Fällen bleibt die Effizienz der Arbeit jedoch auf der Strecke. In diesem Artikel wollen wir zentrale Tipps beleuchten, mit denen die bevorstehenden Aufgaben hoffentlich ein Stück schneller abgehakt werden können.

Die technischen Voraussetzungen

In einem ersten Schritt ist es wichtig, sich um die technischen Voraussetzungen zu kümmern. Wir können immer nur so effektiv arbeiten, wie es unsere Umgebung zulässt. Geeignete Chefs legen aus dem Grund großen Wert auf die hochwertige Ausstattung der Büros. In einer ganz anderen Welt finden wir uns in der Regel wieder, wenn es uns ins Home Office verschlägt.

Zugleich eignet sich nicht jeder Job gleich gut für die Verlagerung der Arbeit ins Home Office. Grundsätzlich gilt: je digitaler der Arbeitsbereich, desto leichter ist die Umstellung zu schaffen. Passende Jobs in der IT sind auch auf der Seite it-jobs.de
it-jobs.de zu finden.

zu finden.

Langfristig ist es keine gute Lösung, alle Arbeiten auf einem veralteten PC an einem zu kleinen Küchentisch zu erledigen. Wer die Möglichkeit hat, sollte aus dem Grund möglichst rasch gute technische Voraussetzungen schaffen. Dazu zählt ein leistungsstarker Computer, der mit dem Gerät im Büro gut mithalten kann. Im Internet finden sich passende Technik-Magazine, die immer wieder über geeignete Produkte aufklären.

Ergonomische Ausstattung
Doch nicht nur in technischer Hinsicht müssen die passenden Voraussetzungen für effizientes Arbeiten geschaffen werden. Auf der anderen Seite bleibt der Faktor der Ergonomie oft auf der Strecke. In großen Büros wurden in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht, was den Schutz der Arbeitnehmer angeht. Doch nach wie vor zeigt sich im Home Office ein ganz anderes Bild. Anstatt auf den in der Höhe verstellbaren Schreibtisch und den passenden Stuhl zurückgreifen zu können, verlagert sich die Arbeit plötzlich auf den normalen Küchenstuhl. Dieser mag dazu geeignet sein, für den Zeitraum einer Mahlzeit bequem zu sitzen. Doch ganz anders sieht es aus, wenn darauf acht oder gar zehn Stunden an fünf Tagen in der Woche sitzend verbracht werden sollen.

Arbeitnehmer tun aus dem Grund gut daran, sich frühzeitig darüber zu informieren, welche Utensilien sie für das Home Office erwerben können. Hierbei handelt es sich nicht nur um eine Investition in effizientes Arbeiten, sondern auch in die eigene Gesundheit. Zugleich bietet sich in dem Rahmen die Möglichkeit, die Ausgaben steuerlich geltend zu machen. Ein Grund mehr, nicht länger mit der Aufrüstung des Home Office zu zögern und dort auch in puncto Ergonomie den einen oder anderen Fortschritt zu erzielen, der schon längst überfällig gewesen wäre.

Die Konzentration halten

Gleichsam ist es wichtig, in den 
eigenen vier Wänden die erforderliche Konzentration für die Arbeit aufzubringen.

Besonders in Anbetracht der vielen Ablenkungen, denen wir uns ausgesetzt sehen, kann dies eine echte Herausforderung sein. Aus dem Grund ist es wichtig, frühzeitig ein System zu finden, das den Fokus allein auf die Arbeit richtet. Für die späten Stunden des Tages können dann zum Beispiel entsprechende Playlists helfen, den Fokus noch etwas länger zu halten und konzentriert bei der Arbeit zu bleiben.

Motivation durch Kontakte erhalten

Schon seit vielen Jahren sehen sich diejenigen, die in den eigenen vier Wänden arbeiten, so einigen Vorurteilen ausgesetzt. Fehlende
Anerkennung von den Kollegen und vom Chef ist einer der Gründe, weshalb die Motivation ins Wanken geraten kann.

Aus dem Grund ist es wichtig, auch vom Home Office aus regelmäßige Treffen anzubahnen. Damit steht die Chance in Verbindung, immer wieder daran erinnert zu werden, dass die Arbeit eben nicht im Stile eines einsamen Wolfs verrichtet wird. Für alle Beteiligten ist es deshalb wichtig, den Austausch zu suchen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü