Länger und besser leben Mit einfachen Präventionsmaßnahmen bis zu 14 Jahre länger leben

(djd). Ein langes und gesundes Leben wünscht sich fast jeder. Ob der Einzelne das erreicht, hängt nicht nur mit Glück und Genen zusammen, sondern auch sehr viel mit dem eigenen Verhalten. Wie stark sich bestimmte Verhaltensweisen auf die Lebenserwartung auswirken, hat zum Beispiel eine Untersuchung der Universität Cambridge ergeben. In der sogenannten EPIC-Studie wurden über 20.000 ganz normale Menschen zwischen 45 und 79 Jahren über mehr als ein Jahrzehnt hinweg regelmäßig untersucht.
Das beeindruckende Ergebnis: Wer vier einfache Gesundheitsregeln einhält, kann seine Lebenserwartung um bis zu 14 Jahre erhöhen:
Mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse am Tag verzehren
Auf ausreichend körperliche Aktivität und Bewegung achten – wenigstens eine halbe Stunde täglich
Nicht rauchen – ein ganz entscheidender Punkt
Alkohol nur in Maßen genießen – weniger als 1,3 Liter Wein oder 3,5 Liter Bier pro Woche
So einfach diese Regeln auch sind – bei der konkreten Umsetzung hapert es häufig. Um möglichst viele Menschen dabei zu unterstützen, hat die BKK24 das Präventionsprogramm „Länger besser leben“ entwickelt, an dem alle – auch Nichtmitglieder – teilnehmen können. Wissenschaftlich begleitet wird das Programm von Prof. Dr. Gerd Glaeske, dem Leiter des „Länger besser leben.“-Instituts, einer Kooperation von der Universität Bremen und der BKK24. „Länger besser leben“ soll ein gesünderes Leben ohne Stress und mit Spaß fördern. Wer mitmachen möchte, kann einfach den Fragebogen unter www.bkk24.de ausfüllen und erhält eine individuelle Auswertung in Bezug auf den persönlichen Umgang mit den vier Regeln.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü