Lotto – Die aktuellen Gewinnzahlen

Lotto ist der absolute Dauerbrenner im Glücksspiel und begeisterte schon viele Generationen. Bis heute träumen zahlreiche Spieler zweimal pro Woche davon, endlich den Traum von der Million verwirklichen zu können. Wir präsentieren die aktuellen Gewinnzahlen aus der letzten Ziehung.

Hier lesen Sie die Gewinnzahlen der letzten Ziehung:

Die Lottozahlen von Samstag, dem 09.05.2020, für 6aus49, Spiel 77 und Super 6
Lottozahlen: 2 – 9- 17 – 22 – 23 – 36
Superzahl: 7
Spiel 77: 0- 3 – 3 – 7 – 3 – 3 – 7
Super 6: 3 – 5 – 0 – 6 – 5 – 1

Auch die Gewinnquoten können Sie hier einsehen:
1 6 Richtige + SZ 0 × unbesetzt
2 6 Richtige 3 × 529.715,90 €
3 5 Richtige + SZ 99 × 8.025,90 €
4 5 Richtige 709 × 3.362,00 €
5 4 Richtige + SZ 5.077 × 156,50 €
6 4 Richtige 36.737 × 43,20 €
7 3 Richtige + SZ 97.538 × 16,20 €
8 3 Richtige 697.632 × 10,20 €
9 2 Richtige + SZ 751.777 × 5,00 €

Wie immer sind all diese Angaben ohne Gewähr. Viele weitere Details rund um die aktuelle und künftigen Ziehungen sind auch auf der Seite von
Lottodoktor.de zu finden.

Falls es dieses Mal nicht geklappt haben sollte, wünschen wir ganz viel Glück bei der nächsten Ziehung.

So funktioniert Lotto 6 aus 49

Beim Lotto 6 aus 49 tippen die Spieler sechs Gewinnzahlen aus dem Zahlenfeld von 1 bis 49. Um den dynamisch anwachsenden Jackpot zu knacken, müssen alle sechs Lottozahlen und die zusätzlich gewählte Superzahl von 1 bis 9 richtig sein. Stimmt nur ein Teil der auf dem Spielschein eingetragenen Angaben, wird der Gewinn entsprechend herabgestuft. In jeder Gewinnstufe wird die Gewinnsumme unter all denjenigen Spielern gleichmäßig aufgeteilt, welche die gleiche Anzahl an Treffern erzielen konnten.

Tipps für die nächste Ziehung

Falls es diesmal nicht mit dem Gewinn geklappt hat, stehen die Chancen bei der nächsten Ziehung wieder genauso gut! Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich die Aussichten sogar verbessern. Auf diese möchten wir hier genauer eingehen.

Weg von den alten Mustern

Ein Problem, das viele Spieler unbewusst auf sich ziehen, liegt in den Mustern. Natürlich besitzen die typischen Formen, die auf dem Tippschein eingetragen werden können, einen gewissen Reiz. Quadrate, Pyramiden und Kreise tragen jedoch nicht zum nächsten Gewinn bei. Auch der Tannenbaum zu Weihnachten oder zwei kleine Ostereier ziehen Fortuna nicht auf die persönliche Seite.

Stattdessen müssen sich Spieler darüber im Klaren sein, dass sie mit diesem Vorgehen nicht alleine sind. Jede Form und jedes Muster, die den Weg auf den Schein finden, können dadurch zu einem Risiko für den Jackpot werden. Werden die Zahlen tatsächlich einmal gezogen, mischt sich schnell Unglück ins Glück. Denn nun gibt es noch viele weitere Spieler, mit denen der Gewinn aufgeteilt werden muss.

Den Schein im Internet abgeben

Wer regelmäßig Lotto spielt, zählt nicht nur den notwendigen Einsatz zu seinen Kosten. Auf der anderen Seite kommt die berühmte Bearbeitungsgebühr hinzu. Obwohl sie mit nur 30 Cent scheinbar keinen großen Unterschied macht, summieren sich die Kosten im Laufe der Zeit. Bei zwei abgegebenen Scheinen pro Woche sind es pro Jahr immerhin gute 30 Euro bzw. 30 weitere Lottofelder, die für dieses Geld hätten ausgefüllt werden können.

Die Tippgemeinschaft als Chance

Auch Tippgemeinschaften können ein guter Weg sein, um die Gewinnchancen zu steigern. Gemeinsam mit anderen Spielern können mehr Felder ausgefüllt und finanziert werden. Die Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn steigt unter diesem Umstand deutlich an. Im Glücksfall muss der Jackpot allerdings mit den Kollegen geteilt werden. Je nach Größe der Gemeinschaft bleibt dadurch ein eher bescheidener Betrag übrig.
Finger weg von den „häufigen“ Zahlen

Ja, es gibt sie, die Zahlen die besonders oft
im Lotto gezogen zu werden scheinen.

Zahlen wie die 6, die 32 oder die 49 tauchen statistisch gesehen besonders oft auf den Scheinen auf. Lohnt es sich also, ihnen auch auf dem eigenen Tippschein einen Platz zuzuweisen? Das Gegenteil ist der Fall! Denn natürlich sind diese Statistiken heute für alle Spieler zugänglich. Und viele sind der Meinung, sich durch das Ankreuzen dieser Ziffern einen Vorteil im Spiel verschaffen zu können.

Allerdings ist die
statistische Wahrscheinlichkeit, gezogen zu werden, bei jeder Zahl in der Lostrommel genau gleich hoch.

Ein Gewinn wird also nicht wahrscheinlicher, nur weil diese Zahlen auf dem Schein angegeben wurden. Und es kommt sogar noch dicker: da viele Spieler genau auf diese oft gezogenen Zahlen gehen, gibt es mit großer Wahrscheinlichkeit mehrere Hauptgewinner, falls sie wieder einmal in der Ziehung vorkommen. Unter Umständen muss dann der Jackpot so stark aufgeteilt werden, dass der Traum von den Millionen nach nur einem Tag unter den Fingern zerfließt. Wer sich darüber im Klaren ist, der kann dieses Risiko mit der Wahl der „richtigen“ Zahlen aber ganz leicht umgehen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü