Nicola Dultz-Klüver ist seit 20 Jahren fest angestellt beim WOCHENBLATT Echte Bilderbuch-Karriere

sb. Buxtehude. Wegen Corona ganz leise – bei der Neuen Buxtehuder knallen in diesen Tagen die Korken für eine ganz besondere Mitarbeiterin: Nicola Dultz-Klüver (56) feiert 20 Jahre Festanstellung beim WOCHENBLATT. „Nicola?“, wird sich der eine oder andere Leser jetzt fragen. „Wir nennen sie doch alle Winni!“ „Das stimmt“, sagt die PR-Redaktionsleiterin. „Mein richtiger Vorname ist Nicola, ich werde jedoch von Kindesbeinen an Winni genannt.“ 

In Frankfurt am Main geboren, zog Winni Dultz-Klüver als Zehnjährige mit ihrer Familie in den Großraum Hamburg. Nach dem Abitur besuchte sie ein Jahr lang eine Sprachenschule in Mailand. „Ich liebe Italien und die Region Ligurien ist für mich der schönste Ort der Welt“, schwärmt sie. Auf das Jahr in „Bella Italia“ folgte ein Studium der Fächer Germanistik, Italienisch und Philosophie in Hamburg, das sie 1993 mit Magistertitel abschloss.

Berufswunsch stand von Anfang an fest

Der Berufswunsch stand damals schon lange fest. „Ich wollte immer schreiben und hatte während meines Studiums bundesweit mehrere Praktika beim Axel-Springer-Verlag absolviert“, sagt Dultz-Klüver. Als Mutter von drei kleinen Kindern wollte sie jedoch nicht reisen, sondern sesshaft werden. So bewarb sie sich um eine Stelle als freie Mitarbeiterin beim WOCHENBLATT in Buxtehude. In der Estestadt lebt sie mit ihrer Familie seit 1997. „Während große Verlage im Hamburger Raum mir als junger Mutter keine berufliche Perspektive anbieten wollten, gab mir das WOCHENBLATT eine Chance. Dafür bin ich Familie Schrader bis heute dankbar.“

Familie und Beruf brachte Winni Dultz-Klüver u.a. mit familiärer Unterstützung und Au-Pair-Mädchen unter einen Hut. „Es war oft anstrengend, aber ich habe immer gern gearbeitet“, blickt sie auf diese Zeit zurück. 2001 wechselte sie dann von der freien in die feste Mitarbeit. „In dieser Zeit haben wir beim Verlag im Landkreis Stade eine PR-Redaktion aufgebaut“, erzählt Dultz-Klüver. „Bis dahin hatten alle Redakteure sowohl Lokal- als auch PR-Artikel geschrieben.“ Durch die Trennung in zwei Abteilungen fand beim WOCHENBLATT eine Spezialisierung statt, von der sowohl die Zeitung als auch die Kunden profitieren. Es wurden neue, spannende Produkte entwickelt – vom Gesundheitsreport über eine Kinderredaktion bis zum Frauen- und Kundenmagazin. Ein besonderer Erfolg ist das Ortsmagazin für die Samtgemeinde Harsefeld, das Winni Dultz-Klüver seit 2009 gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus Anzeigenverkauf und Redaktion mit Leben füllt. „Wenn man sich so viele Jahre mit einer Region beschäftigt und deren Entwicklung verfolgt, ist das eine ganz spannende Sache“, erzählt Dultz-Klüver.

Tolle Gespräche mit besonderen Menschen

Wie sehr Winni Dultz-Klüver hinter ihrer Arbeit beim WOCHENBLATT steht, beschreibt folgende Begebenheit: Sie kam gerade vom Interview mit einem mittelständischen Unternehmer, als sie ein befreundeter Redakteur aus Süddeutschland anrief. Der erzählte, er habe gerade für einen Artikel Boris Becker in einem Edellokal getroffen. „In dem Moment wurde mir klar, dass ich mit dem Kollegen nicht tauschen wollte“, sagt die Buxtehuder Redakteurin. „Ich spreche jeden Tag mit Menschen mit spannenden Berufen, die Arbeitsplätze schaffen oder sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für ihre Heimat einsetzen. Das ist mir tausendmal mehr Wert.“

PR-Redaktionsleiterin seit 2015

Seit 2015 ist Winni Dultz-Klüver Leiterin der PR-Abteilung im Landkreis Stade. Ihr Arbeitspaltz ist nach wie vor Buxtehude, zu ihrem PR-Team gehört PR-Redakteurin Stephanie Bargmann in Stade. Von Buxtehude aus betreut Winni Dultz-Klüver den südlichen Teil des Landkreises mit der Hansestadt Buxtehude, Apensen, Harsefeld, Horneburg und Altes Land sowie Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg. Wenn es Zeit und Wetter zulassen, ist die sportliche Redakteurin gern mit dem Fahrrad unterwegs. „Ich fahre gern Rad – es macht Spaß, hält fit und ist umweltfreundlich“, sagt sie. Wie wichtig Winni Dultz-Klüver der Umweltschutz ist, zeigt auch die WOCHENBLATT-Serie „Nachhaltigkeit“, die von ihr Anfang 2020 federführend ins Leben gerufen wurde und die Leser über Themen wie Energiesparen, umweltfreundliche Mobilität, ressourcenschonendes Einkaufen und vieles mehr informiert.

Apropos Einkaufen: Gemeinsam mit Winni Dultz-Klüver steht das WOCHENBLATT für die Kampagne „Wir kaufen lokal“, die über den Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in ganz Deutschland publik wurde. Hierfür gab es vom Verband auch einen Sonderpreis. „Als Heimatzeitung sind wir für die Unternehmen vor Ort ein regionales Schaufenster, das gesehen wird“, sagt die PR-Redaktionsleiterin. „Mit einer wöchentlichen Gesamtauflage von rund 420.000 Stück in den Landkreisen Harburg und Stade gehen wir in alle Haushalte. Diese Reichweite erreicht kein anderes lokales Medium.“ Seit 2015 ist Winni Dultz-Klüver Leiterin der PR-Abteilung im Landkreis Stade. Ihr Arbeitsplatz ist in Buxtehude, zu ihrem Team gehört PR-Redakteurin Stephanie Bargmann in Stade. Von Buxtehude aus betreut Winni Dultz-Klüver den südlichen Teil des Landkreises mit der Hansestadt Buxtehude, Apensen, Harsefeld, Horneburg und Altes Land sowie Neu Wulmstorf im Landkreis Harburg.

Wenn es Zeit und Wetter zulassen, ist die sportliche Redakteurin gern mit dem Fahrrad unterwegs. „Ich fahre gern Rad – es macht Spaß, hält fit und ist umweltfreundlich“, sagt sie. Wie wichtig ihr der Umweltschutz ist, zeigt auch die WOCHENBLATT-Serie „Nachhaltigkeit“, die von ihr Anfang 2020 federführend ins Leben gerufen wurde und die Leser über Themen wie Energiesparen, umweltfreundliche Mobilität, ressourcenschonendes Einkaufen und vieles mehr informiert.

Apropos Einkaufen: Gemeinsam mit Winni Dultz-Klüver steht das WOCHENBLATT für die Kampagne „Wir kaufen lokal“, die über den Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) in ganz Deutschland publik wurde. Hierfür gab es vom Verband auch einen Sonderpreis.

„Als Heimatzeitung sind wir für die Unternehmen vor Ort ein regionales Schaufenster, das von vielen gesehen wird“, sagt die PR-Redaktionsleiterin. „Mit einer wöchentlichen Gesamtauflage von rund 420.000 Stück in den Landkreisen Harburg und Stade gehen wir in alle Haushalte. Diese Reichweite erreicht kein anderes lokales Medium.“ 

Teil eines tollen Teams

An ihrer Arbeit beim WOCHENBLATT schätzt Winni Dultz-Klüver neben der Vielseitigkeit und dem tollen Kontakt zu besonderen Menschen die sehr gute Zusammenarbeit mit den Kollegen. „Ich habe tolle Kollegen, die mich täglich neu motivieren“, sagt sie. „Gemeinsam entwickeln wir interessante Konzepte, sind stets am Puls der Zeit und können uns immer aufeinander verlassen.“ 
Wie sehr die PR-Redaktionsleiterin Winni Dultz-Klüver von ihren Kunden sowie von ihren Vorgesetzten geschätzt wird, zeigen folgende Statements:

Stephan Schrader, Geschäftsführer Neue Buxtehuder Verlagsgesellschaft mbH: „Frau Dultz-Klüver ist eine verlässliche Stütze unseres Verlages. Mit Lust und Leidenschaft, aber auch mit tollem Talent ausgestattet, ist sie nicht nur bei Kollegen beliebt, sondern wird auch von einer Vielzahl unserer Leser und Kunden geschätzt. Sie ist für mich ein Paradebeispiel, wie Frauen sowohl die Familie als auch den Beruf unter einen Hut bekommen können. Dafür zolle ich ihr großen Respekt, denn das war in den letzten 20 Jahren nicht immer leicht für Frau Dultz-Klüver.
Auf die zukünftige Zusammenarbeit mit ihr freue ich mich sehr, denn ihre Ideen und Vorschläge sind oft die Inspiration für tolle Themen. In der Hoffnung, dass wir alle gesund bleiben und auch die wirtschaftlichen Vorzeichen nach dieser Pandemie bald wieder besser werden, wünsche ich ,wd‘ alles, alles Gute!“

Beatrice Kietzmann, Inhaber „Sie Dessous und mehr“ in Buxtehude: „Frau Dultz-Klüver ist ein sehr angenehmer Mensch, freundlich und verbindlich. Ich schätze ihre Arbeit, weil sie emphatisch berichtet. Um einen guten Bericht zu schreiben, braucht sie von mir nur Stichpunkte. Ich wünsche ihr, dass sich ihre Wünsche im beruflichen und privaten Bereich erfüllen.“

Dr Henrike Rolf und Dr Martin Christiansen, Inhaber Zahnarztpraxis mare Z in Buxtehude: „Winni ist extrem wissbegierig und hat eine ungeheuer schnelle Auffassungsgabe für komplexe Zusammenhänge. Das klingt jetzt wie in einem Anschreiben für eine Bewerbung. Stimmt aber. Haben wir schon mehrfach erlebt bei allen möglichen Terminen für Pressetexte. Dabei ist es egal, ob es um Zahnmedizin, Entwicklungshilfe oder Segelregatten geht.
Dass Winni in Buxtehude super vernetzt ist, ist ja klar. Sie kennt noch mehr Leute als mein Friseur und auch als wir. Wir glauben übrigens, dass wir gerade einer Ente aufgesessen sind: 20 Jahre kann ja gar nicht sein. Winni kann ja nicht schon mit zwölf Jahren beim WOCHENBLATT angefangen haben. Wie dem auch sei: Wir machen immer gerne etwas mit Winni, weil sie einfach toll ist.“

Birte Christiansen, Inhaberin KommunikationsKontor in Buxtehude: „Winni hat eine Schreibe, die nicht beliebig ist, sondern die Menschen und Unternehmen differenziert und einfühlsam betrachtet. Winni macht sich wirklich Gedanken und gibt dann viel Herzblut in ihren Text bzw. in ihr Projekt. Dabei ist sie stets nah dran an den Menschen, ihren Geschichten und den Unternehmen – Winni gibt sich nicht mit Null Acht Fünfzehn zufrieden. Ich wünsche ihr viele weitere spannende Projekte und Menschen, die ihre Arbeit und ihre Persönlichkeit zu schätzen wissen.“ 

Marco Wittmeier, Inhaber WMW Malereibetrieb in Buxtehude: „Wir arbeiten schon seit 14 Jahren mit Winni zusammen. Sie begleitet uns von Anfang an redaktionell und hat unsere ganze Entwicklung miterlebt, das verbindet natürlich. Winni schreibt großartige Texte – kein anderer kann das rüberbringen wie sie. Das ist einer der Gründe, aus dem wir uns immer wieder gerne für das WOCHENBLATT entscheiden. Winni macht wirklich einen super Job und ist ein toller Mensch.“

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü