So werden Sie zum digitalen Nomaden

Von zu Hause aus zu arbeiten ist in der letzten Zeit zu einer Notwendigkeit geworden, was die Art und Weise, wie viele Menschen an ihre Arbeit herangehen, verändert hat.

Unternehmen waren in der Vergangenheit häufig skeptisch bezüglich der Heimarbeit. Sie hatten Sorge darüber, wie sich die Arbeit von zu Hause aus auf die Produktivität, Verantwortlichkeit und Kommunikation auswirken könnte. Doch die letzten zwei Jahre haben bewiesen, dass diese Befürchtungen weitgehend unbegründet waren.

Die Fernarbeit bietet viele Vorteile. Für Unternehmen bedeutet die Möglichkeit, Mitarbeiter außerhalb des Büros arbeiten zu lassen, geringere Kosten, weniger Verwaltungsaufwand, weniger Reisekosten und eine höhere Arbeitsmoral der Mitarbeiter.

Im Gegenzug genießen viele Mitarbeiter das zusätzliche Gefühl der Unabhängigkeit, sowie die Flexibilität, die das Arbeiten aus der Ferne bietet.

Eine mögliche Folge dieses Wandels könnte eine stärkere Zunahme des digitalen Nomadentums sein. Denn Fernarbeit muss theoretisch nicht von zu Hause aus erledigt werden. Sie könnten überall arbeiten, wo Sie wollen – das ist besonders nützlich, wenn Sie auf der Suche nach niedrigeren Lebenshaltungskosten sind.

Bevor Sie jedoch ein digitaler Nomade werden können, benötigen Sie die richtige technische Ausrüstung.

Erfahren Sie im Folgenden, welche technische Ausrüstung Sie für das digitale Nomadentum benötigen.

Ihr Laptop ist Ihr neues Büro
Wenn Sie als digitaler Nomade durch die Welt reisen, ist Ihr wichtigstes Gut Ihr Computer. Sie sollten einen leistungsstarken und benutzerfreundlichen Laptop wählen, um Ihre Flexibilität zu maximieren und Ihre Arbeit ohne Probleme erledigen zu können.

Der Markt ist groß, weshalb es viele Laptop-Marken gibt, aus denen Sie wählen können, beispielsweise
Lenovo.

Die Auswahl kann also überwältigend sein. Am einfachsten ist es jedoch, wenn Sie sich zuvor überlegen, wofür Sie den Computer verwenden wollen.

Wenn Sie sich z. B. mit Grafikdesign beschäftigen, benötigen Sie eine höhere Performance, als wenn Sie nur Texte auf Ihrem PC schreiben.

Außerdem werden Sie als digitaler Nomade vermutlich viel unterwegs arbeiten, daher ist ein leichter und tragbarer Laptop die beste Wahl.

Bewahren Sie Ihre technischen Geräte sicher auf
Wenn Sie 
in verschiedene Länder reisen, besteht leider ein erhöhtes Risiko für Diebstahl oder dass Sie Dinge verlieren.

Es ist wichtig, sich dessen bewusst zu sein und präventiv Vorkehrungen zu treffen, als dies dem Zufall zu überlassen.

Suchen Sie zunächst nach einer umfassenden Versicherung für Ihre Geräte und natürlich nach einer Vollkaskoversicherung für sich selbst.

Ziehen Sie außerdem in Betracht, Ihre sensiblen Daten zu schützen, sei es auf einer externen Festplatte oder – vorzugsweise – in einer Cloud. Eine Cloud hat außerdem den Vorteil, dass sie auf jedem Gerät von jedem Ort aus zugänglich ist. Wenn Sie Ihren Laptop zu Hause lassen möchten, aber die Inspiration zum Schreiben zuschlägt, können Sie das Dokument von Ihrem Smartphone aus öffnen und dort weiterschreiben, wo Sie aufgehört haben.

Bereiten Sie sich auf ein Leben abseits der Annehmlichkeiten vor
Einer der aufregendsten Aspekte des Daseins eines 
digitalen Nomaden ist die Aussicht auf Abenteuer.

 
Unzählige Landschaften warten darauf, von Ihnen bereist zu werden, von großen Städten bis hin zu abgelegenen Orten. Dies bedeutet allerdings auch, dass Sie darauf vorbereitet sein müssen, dort zu arbeiten, wo es weder Strom noch Internet gibt.

Dies stellt ein offensichtliches Problem dar. Wenn Sie keinen Zugriff auf Ihren Laptop oder das Internet haben, können Sie Ihre Arbeit nicht erledigen. Vermeiden Sie dieses Risiko, indem Sie in einen großen Akku für Ihre Geräte (zur Sicherheit sollten Sie Ihr Smartphone ohnehin immer aufgeladen haben) und in einen Wi-Fi-Dongle oder 4G-Router, der Ihnen Internetzugang ermöglicht, investieren.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü