Umzug ins Ruhrgebiet – das gibt es zu beachten

Ein neuer Job oder private Gegebenheiten haben dafür gesorgt, dass Sie in Zukunft im Ruhrgebiet wohnen möchten? Als großer Wirtschafts- und Industriestandort in Deutschland zieht es viele Menschen von weit entfernten Orten ins Ruhrgebiet. Entsprechend viel Bewegung und Fluktuation herrscht im „Pott“. Dennoch bietet der Standort viele Vorteile und eignet sich gut, um sich langfristig eine Zukunft aufzubauen. Wir haben einige Punkte zusammengestellt, die Sie bei einem Umzug in die dicht besiedelte Region beachten sollten.

Das Ruhrgebiet ist eine einzige große Stadt
Der Punkt, der wohl zunächst die meisten Zugezogenen irritiert, ist die Dichte des Ruhrgebiets. Innerhalb weniger Minuten ist man bei freier Autobahn von Dortmund nach Bochum oder von Duisburg nach Essen gefahren. Die Übergänge zwischen den Städten sind fließend und oft ist man schon in einer anderen Stadt, ohne überhaupt etwas davon mitbekommen zu haben. Nicht umsonst ist das Ruhrgebiet die Hochburg für Pendler in Deutschland. Das Bahnnetz ist vergleichsweise gut ausgebaut und zahlreiche Autobahnen verlaufen zwischen den Städten. Wer in Bochum arbeitet, kann problemlos in Essen leben oder umgekehrt. Viele Pendler leben auch im Ruhrgebiet und pendeln täglich ins etwas weiter entfernte Düsseldorf, um Miete zu sparen. Denn die Mieten 
im Ruhrpott sind – sofern man nicht gerade im Essener Süden wohnen möchte – vergleichsweise günstig für NRW.

Sind Sie noch auf der Suche nach einer Wohnung, müssen Sie sich also nicht zwangsläufig auf die Stadt beschränken, in der Sie arbeiten werden.

Frischer Start in der neuen Wohnung: Textilien reinigen lassen
Wer in eine neue Wohnung zieht, nutzt die Zeit oft, um alte Möbel und andere Dinge auszurangieren und neue zu kaufen. Vielleicht soll die neue Wohnung auch in einem komplett neuen Stil eingerichtet werden. Oft sind alte Möbel jedoch gar nicht so abgenutzt wie man vielleicht zunächst denken mag. Besonders, wenn es um Textilien geht, kann eine Reinigung Wunder wirken. Denn die kommt bei der Couch, dem Bett oder den Teppichen in der Wohnung meist zu kurz. Der Aufwand ist vielen Menschen schlicht zu hoch und das Vertrauen in empfohlene Hausmittelchen ist oft nicht vorhanden. Textilien können jedoch auch vom Fachmann gereinigt werden. Eine Möglichkeit für die professionelle Reinigung Ihrer Textilien, insbesondere Teppiche, bietet zum Beispiel JL-Clean. Das 
Fachunternehmen in Essen hat einen Abhol- und Lieferservice und sorgt dafür, dass Ihre Teppiche professionell gereinigt und getrocknet werden.

Da gereinigte Teppiche nicht nur hygienischer sind, sondern auch eine deutlich bessere Raumwirkung haben, bietet sich eine professionelle Reinigung zum Umzug an. Ein praktischer Nebeneffekt: Wenn Sie umziehen, können Sie Ihre Teppiche an der alten Adresse abholen und nach der Reinigung an die neue Adresse liefern lassen. So haben Sie bei allem Umzugsstress nicht die Teppiche zu tragen und im Fahrzeug zu verstauen.

Umzug durch ein Umzugsunternehmen
Um den Umzug
so stressfrei wie möglich über die Bühne zu bekommen, ist ein Umzugsunternehmen durchaus eine Überlegung wert.

Besonders für weite Strecken kann ein Umzug in Eigenregie zur Tortur werden. Für Kleinigkeiten, die nicht mehr in den Transporter oder ins Auto passen kann im schlimmsten Fall eine erneute Fahrt nötig werden. Ein professionelles Umzugsunternehmen plant im Vorhinein den genauen Umfang der Kartons und Möbel und übernimmt die stressige Fahrt vom Norden ins Ruhrgebiet. Nicht selten beteiligen sich auch Arbeitgeber an den Kosten für einen berufsbedingten Umzug.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü