Warum El Gordo weit mehr als nur eine Weihnachtslotterie ist

Weihnachtslotterien gibt es in vielen Ländern und oft unterscheiden sie sich nur geringfügig von anderen Lotterien. Es gibt jedoch Ausnahmen und die wohl größte davon ist unumstritten El Gordo. Bei El Gordo handelt es sich um die Weihnachtslotterie schlechthin. Genaugenommen ist es sogar die größte Lotterie der Welt und sie genießt im Herkunftsland Spanien eine immense Popularität. Etwa 90 % der Spanier nehmen an der Lotterie teil, was eine beeindruckende Anzahl ist. In keinem anderen der Welt genießt eine Lotterie auch nur eine annähernd so hohe Beliebtheit. Aber warum eigentlich?

Bei El Gordo geht es nicht nur um die dicken Gewinne

Natürlich stehen die Gewinne bei einer Lotterie im Vordergrund und bei der alljährlich stattfinden Weihnachtslotterie der „Loterías y Apuestas del Estado“ ist das nicht anders. Allerdings geht es zumindest in Spanien bei Weitem nicht nur darum. El Gordo findet bereits seit 1812 statt und damit bereits seit mehr als 200 Jahren. Im Laufe der Zeit hat das dazu geführt, dass sich die Lotterie zu einem riesigen Event und einer Art Tradition entwickelt hat. 
Weihnachten in Spanien wäre ohne El Gordo unvorstellbar.

Das ist eine Tatsache, die Ihnen jeder Spanier bestätigen kann. Fast alle fiebern mit ihren Lieben der Ziehung am 22. Dezember entgegen. Die Einschaltquoten für das Event sind kaum zu toppen und bereits zur Vorweihnachtszeit macht sich der Hype auf den Straßen bemerkbar, denn tagelang sind riesige Schlangen vor den Lottokiosken vorprogrammiert. Ganz zu schweigen davon, dass ständig über die Ziehung geredet wird – ganz Spanien hofft auf den dicken Gewinn.

Teilnehmer aus Deutschland haben einen großen Vorteil

Womöglich werden Sie nicht in Spanien Urlaub machen und sich vor Ort ein Los kaufen. Da die Lage in den meisten spanischen Städten weit ernster als die
Gesundheitssituation im Kreis Harburg ist, würden wir das auch nicht empfehlen.

Glücklicherweise ist das sowieso nicht nötig. Im Zeitalter der Digitalisierung können Sie
Lose einfach online kaufen.

Das ist zwar gegebenenfalls etwas teurer, aber im Endeffekt sparen Sie sich eine Menge Stress. Zudem können Sie zwischen unterschiedlichen Losanteilen wählen. Sollte Ihnen der gängige Preis von circa 250 Euro zu viel sein, können Sie beispielsweise bei Lottoland.com ein Zehntel-Los für etwa 35 Euro erwerben. Das ist jedoch nur eine von vielen Optionen, denn im Endeffekt gibt es alle möglichen Losanteile. Übrigens ist es auch in Spanien üblich, kein ganzes Los zu kaufen. Die meisten Spanier teilen sich ein Los mit Freunden oder Familienmitgliedern.

Was viele nicht wissen: Teilnehmer aus Deutschland haben sogar einen Vorteil. Im Gegensatz zu den Spaniern müssen wir unsere Gewinne nicht versteuern. In Spanien ist das ab einer Höhe von 10.000 Euro verpflichtend und es werden 20 % Steuern fällig. Für Spieler aus Deutschland ist eine Teilnahme über Lottoland.com sehr zu empfehlen. Mit 13 Millionen Kunden weltweit, sozialem Engagement und sogar einem Eintrag im Guinness Buch der Rekorde gibt es beim Anbieter wenig zu beanstanden. Zumal es für Spieler aus Deutschland ohnehin keine bessere Möglichkeit gibt, um an El Gordo teilzunehmen, denn abgesehen von Lottoland.com bleiben nur unseriöse Alternativen.

Insgesamt werden 2,4 Milliarden Euro ausgeschüttet

Bei der spanischen Weihnachtslotterie werden fast 70 % der Verkaufserlöse als Gewinne ausgeschüttet und dieses Jahr kommt dadurch eine enorme Summe von 2,4 Milliarden Euro zusammen. Neben dem Hauptgewinn von 4 Millionen Euro gibt es noch weitere tolle Preise wie beispielsweise „La Padrea“. Hierbei handelt es sich um einen Gewinn von 1.000 Euro, der ganze 1.794 Mal ausgeschüttet wird. Sie sind mehr an den Millionengewinnen interessiert? Kein Problem, denn auch beim zweiten Preis gibt es immer noch 1,25 Millionen. Hinzukommt, dass die Gewinnchancen mit etwa 15 % weit höher als bei den meisten anderen Lotterien sind. Die Chance auf einen Millionengewinn ist zwar selbsterklärend gering, dennoch gewinnt immerhin jedes sechste Los, was keine schlechte Sache ist. Kleine Gewinne gibt es bei El Gordo ohnehin nicht. Selbst der kleinste Gewinn beträgt immer noch 200 Euro. Angesichts dieser Gewinne ist es kaum verwunderlich, dass die spanische Weihnachtslotterie auch im Ausland immer beliebter wird.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü