40 Jahre Tennisclub in Apensen Tennis spielen mit Turbo-Spaß: Der ATC startet mit vielen neuen Mitgliedern in die Saison

40 Jahre ATC: Mit viel Freude am Tennis-Sport und einem neuen Vorstand startet die Mitglieder des Apensener Tennisclub ATC in die neue Saison. „Wir hätten das 40-jährige Bestehen gerne groß gefeiert, müssen die Party aber wegen Corona erst einmal verschieben“, sagt Sven Schewe, seit Anfang des Jahres Erster Vorsitzender des Tennisclubs, nachdem der vorherige Vorsitzende, Bernd Klindworth, nach 20 Jahren im Vorstand nicht mehr zur Wahl antreten wollte und die Vereinsleitung der jüngeren Generation überlassen hat.

Auch wenn die Außensaison – ebenfalls wegen Corona – etwas später als gewohnt angefangen hat, wird das Clubgelände hinter der Classic-Tankstelle in Apensen seit der Öffnung sehr gut besucht. „Das liegt unter anderem daran, dass wir in diesem Jahr mit aktuell 102 Mitgliedern einen Zuwachs von rund 25 Prozent haben“, erklärt Sven Schewe. Denn im vergangenen Winter haben vier Väter aus dem Verein ein Jugendtraining angeboten, das sehr gut angenommen wurde. Ein Großteil der teilnehmenden Kinder und Jugendlichen ist danach in den ATC eingetreten und einige haben auch ihre Eltern mitgezogen.

„Das Besondere am ATC ist der enorme Zusammenhalt und die Offenheit gegenüber neuen Mitgliedern. Die werden in Turbogeschwindigkeit integriert“, sagt der Erste Vorsitzende, der mit seiner Familie selbst 2019 in den Club eingetreten ist. „Wir haben zum Beispiel verschiedene Whatsapp-Gruppen, über die sich Jugendliche, Damen und Herren zum Spielen miteinander verabreden. Davon profitieren die neuen Mitglieder besonders stark und das klappt hervorragend.“

Wenngleich es im ATC einige sehr gute Tennisspieler gibt, liegt der Fokus auf der Freude am Spielen und auf vereinsinternen Meisterschaften, wie sie jetzt bis zu den Finalspielen im September ausgetragen werden. „Das Schöne am Tennis ist, dass es bis ins hohe Alter gespielt werden kann“, berichtet Sportwart Christoph Lück. „Unser ältestes Mitglied ist 1933 geboren.“ Während die älteren Mitglieder hauptsächlich im Doppel spielen, treten die lauffreudigen Jüngeren auch im Einzel gegeneinander an.

Mit den beiden langjährigen Trainern Andreas Rautenberg und Constantin Pelea sowie dem neuen Jugendtrainer Lars van der Wee stehen den Mitgliedern drei fähige und motivierte Coaches zur Seite. Außerdem wird der Tennissport durch eine neue Ballmaschine aufgewertet.

Eine besondere Bedeutung für den ATC hat Platzwart Jörg Lenknereit, der dafür sorgt, dass die Anlage immer tiptop ist. „Jörg ist ein Allround-Genie, ohne ihn wären wir aufgeschmissen“, so Sven Schewe. Unter anderem hat Jörg Lenknereit eine neue Tribüne gebaut. „Außerdem planen wir, die Terrasse für geselliges Beisammensein zu verschönern und einen schönen großen Terrassentisch zu bauen.“

Der Dank des Vorstandes richtet sich auch an die Sponsoren: „Wir bekommen großartige Unterstützung“, sagt Sven Schewe. Die sei auch notwendig, denn die Platzpflege sei teuer, die Jugendarbeit kostet Geld und für Vereinsturniere werden z.B. Bälle und Preise gestellt. Auch bietet der Club Leihschläger für Interessierte an, die den Sport einmal ausprobieren möchten.

Apensener Tennisclub e. V.
Zevener Straße 1
Apensen (Platzanlage)
( 04167 – 6989811
E-Mail: info@tennisclub-apensen.de
tennsiclub-apensen.de

Sommeraktion „Tennisboom“
Wer sich für den Tennissport in Apensen interessiert, kann sich bei einer Schnupperstunde ein erstes Bild machen und dann einen Monat lang zu besonders günstigen Konditionen ausprobieren, wie sich eine Mitgliedschaft anfühlt. Der Verein stellt Leihschuhe und Leihschläger. Für einen Kontakt einfach unter info@tennisclub-apensen.de einen Nachricht mit Telefonnummer hinterlassen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü