BSV-Trainingslager in Buxtehude Lone Fischer ist Kapitänin der Bundesliga-Handballerinnen

nw/tk. Buxtehude. Zum Abschluss des Trainingslagers in Buxtehude hat der BSV die beiden Testspiele gegen den Zweitligisten TSV Nord Harrislee deutlich gewonnen. Am Vormittag gewann das Team 38:18, am Nachmittag folgte ein 22:14. Beim anschließenden Mannschaftsabend wählten die Spielerinnen Lone Fischer zur Mannschaftskapitänin.

Nach fünf intensiven Trainingstagen standen für den BSV am Samstag zwei Testspiele an. Gegner war jeweils Zweitligist TSV Nord Harrislee. Zur Pause des ersten Spiels führte Buxtehude 16:10. Allerdings verpassten die Gastgeberinnen einen deutlicheren Vorsprung. „Wir haben zu viele Chancen vergeben. Alleine fünf Konter haben wir verworfen“, sagte Trainer Dirk Leun. „Das Ergebnis war schnell sehr deutlich, sodass der Schlendrian einzog.“ Im zweiten Abschnitt zeigte sich der Klassenunterschied. Der BSV gewann deutlich 38:18.

Wenige Stunden nach dem ersten Spiel standen sich die Teams erneut gegenüber. Da die Gäste für das zweite Spiel lediglich eine Wechselspielerin zur Verfügung hatten, wurde die Spielzeit auf zwei mal 20 Minuten verkürzt. Erneut führte Buxtehude zur Halbzeit deutlich – 11:4. Im zweiten Abschnitt ließ es das Team ruhiger angehen. „Wir haben unser Konterspiel eingestellt und nicht mehr Vollgas gespielt“, sagte Leun. Dennoch siegte der Erstligist 22:14.

„Ich habe einige gute Sachen gesehen, aber die Hitze war spürbar und hat allen Schwierigkeiten bereitet.“ Größter Kritikpunkt war wie am Vormittag die Torausbeute. „Wir haben zu viele Chancen liegen gelassen und hatten zu viele Übertritte. Damit können wir nicht zufrieden sein. Das wissen die Spielerinnen.“
Mit den Testspielen endet das einwöchige Trainingslager in Buxtehude. Geprägt waren die Einheiten vor allem von der Hitze, auf die sich alle im Laufe der Woche einstellten. Als Abkühlung stand daher am Freitag Wasserski und Kanu auf dem Programm. „Alle haben es genossen und es war eine willkommene Abwechslung“, so Leun.

Sportlich fällt das Fazit des Trainers gemischt aus: „Wir haben einige Punkte gesehen, an denen wir ansetzen können. Vor allem in der Deckung müssen wir zulegen.“ Er freut sich bereits auf das kommende Wochenende, da sein Team ein echter Härtetest erwartet. Neben den Ligakonkurrenten Buchholz 08-Rosengarten und Oldenburg spielt der BSV auch gegen Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund. „Gegen Dortmund werden wir sehen, wo wir stehen und wie groß der Unterschied ist.“

Im Rahmen des Trainingslagers wählte die Mannschaft auch eine neue Mannschaftskapitänin. Die letztjährige Kapitänin Christina Haurum hatte ihre Karriere beendet. Als Nachfolgerin wählte das Team Lone Fischer. Die Linksaußen ist die älteste Spielerin im Kader und geht als langjährige Leistungsträgerin in ihre 13. Saison beim Buxtehuder SV. Der Mannschaftsrat um Fischer wird komplettiert von Lea Rühter, Lynn Schneider und Paula Prior.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü