Jeder läuft für sich – gemeinsam für die gute Sache Der Heidelauf wird 2020 ganz anders

sla. Neu Wulmstorf. „Wir haben lange überlegt, wie wir den Heidelauf möglich machen“, erklärt Tobias Handtke vom Heidelauf-Orga-Team der örtlichen Vereine, der Heidesiedler, Jugendpflege, Lutherkirche, DRLG und SPD. Dann erschien im WOCHENBLATT die Geschichte von André Schmidt, der seit einigen Jahren läuft und dabei Spenden für den Verein Dunkelziffer e.V. sammelt, ein Verein, der sich der Opfer von Kindesmissbrauch annimmt. „Diese Initiative wollen wir mit unserem Heidelauf – mal anders in diesem Jahr – begleiten“, so Handtke. Jeder kann ab sofort mitmachen und allein, mit Familie oder mit Freunden die Strecke zurücklegen. Um andere zum Mitmachen zu motivieren, können Fotos vom Laufen als Screenshot auf die Seite www.facebook.de/HeidelaufNeuWulmstorf gepostet werden, um anschließend die traditionelle Startgebühr von 5 Euro an den Verein Dunkelziffer über das Portal von André Schmidt im Internet unter www.betterplace.de „Laufend Licht ins Dunkel bringen“ zu spenden. Aber auch bei Edeka Warncke an der Information kann die Spendendose gefüllt werden. Alle Teilnehmer werden auf der Heidelauf-Seite zum Ende der Aktionswochen Ende September erwähnt und erhalten eine digitale Urkunde. Mehr Infos auf www.facebook.de /HeidelaufNeuWulmstorf oder www.spd-neuwulmstorf.de.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü