Marco Sandleben aus Apensen und sein Team sind mit „RX Home Challenge“ erfolgreich am Start Rallycross-Rennen im Internet

sla. Apensen. Schon seit mehreren Jahren unterstützt Marco Sandleben vom Automobil Club Niederelbe (ACN) die Rallycross-Rennen am Buxtehuder Estering als sogenannter „Start-Marshal“, bringt die Rennwagen auf Spur und gibt den Fahrern das Startzeichen. Seit kurzem geht der 27-Jährige aber auch selber mit einem Peugeot ins Rennen, kommentiert zudem die Runden wie ein Profi und wurde bei der ersten Meisterschaft im Frühjahr sogar Achter in der Gesamtwertung – alles allerdings virtuell bei der „RX Home Challenge“.
Pünktlich um 19.30 Uhr am Dienstagabend hat Marco Sandleben bei sich zuhause in Apensen die Technik samt Monitor und Konsole am Esstisch aufgebaut. Der von einem Freund konzipierte Rennfahrersitz und das Lenkrad stehen davor und sind ebenfalls bereit für das Rennen, das wie alle anderen wöchentlich auf Twitch.TV im Internet gestreamt wird. Zum zweiten Lockdown wurde eine weitere Meisterschaft in der Klasse der „SuperCars“ gestartet: 25 Fahrer, neun Rennen auf unterschiedlichen Rennstrecken in ganz Europa wie Riga, Barcelona, Schweden und beim letzten Rennen am 26. Januar selbstverständlich in Buxtehude auf dem Estering. „Über 40 Fahrer aus ganz Deutschland hatten sich für die Qualifikation beworben, von denen wir die 25 Besten ausgewählt haben“, sagt Sandleben. Das bedeutet jeweils über drei Stunden Spannung und Action für etliche Zuschauer, für die es ebenso wie für die Fahrer nebenbei auch etwas zu gewinnen gibt wie ein Tuning von einem neuen Sponsor oder Shirts und Caps mit dem selbst entworfenen RX-Home-Challenge-Logo. Anschließend sorgen Marco Sandleben und sein Team für die Auswertung und die Punktevergabe.
Nach ihrer anfänglichen Idee, mit Rallycross im Netz zu starten, setzten der Apensener Immobilienfachwirt Sandleben, Björn Urbach und Jannik Riese die Serie immer professioneller um. Name, Logo und Reglements wurden konzipiert und mit sechs Strecken ging es schließlich an den Start. Für Rallycross-Freunde und viele, die durch Homeoffice oder Kurzarbeit zu Hause sind, ist die „RX Home Challenge“ inzwischen eine willkommene Abwechslung.
• Ob die reale Rallycross-Meisterschaft 2021 dieses Jahr wie geplant ab 22./23. Mai in Gründau, 26./27. Juni auf dem Estering in Buxtehude, 14./15. August in Valkenswaard (Niederlande) und 18./19.September in Schlüchtern ausgetragen werden kann, steht aufgrund der Pandemie derzeit noch in den Sternen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü