Mitmachen bei der BSV-Trikotversteigerung Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen geben ihr letztes Hemd

nw/tk. Buxtehude. Am Ostermontag ist die Aktion „BSV-Spielerinnen geben ihr letztes Hemd“ gestartet. Mit der Trikotversteigerung möchte der Buxtehuder SV die Einnahmenverluste der vier nicht ausgetragenen Heimspiele in der Saison 2019/20 teilweise kompensieren.

Die ersten Gebote für die original getragenen Trikots sind bereits wenige Minuten nach dem Start der ersten Gruppe eingegangen. Noch bis zum kommenden Sonntag, 19. April (20 Uhr) haben Interessierte die Gelegenheit, auf die Heim-Trikots folgender Spielerinnen zu bieten:

Katharina Filter, Christina Haurum, Lisa Prior, Lynn Schneider, Isabelle Dölle und Liv Süchting.
Gebote werden ausschließlich per E-Mail an folgende Mailadresse angenommen: info@bsv-live.de Die E-Mail sollte neben dem Vor- und Nachnamen des Bieters eine Rückrufnummer enthalten sowie den gebotenen Betrag und auf welches Trikot geboten wird. Bei gleichwertigen Geboten zählt die zuerst eingegangene Mail.
Das aktuelle Höchstgebot wird auf der Homepage www.bsv-live.de veröffentlicht. Eine Aktualisierung erfolgt zweimal täglich (10 Uhr und 17 Uhr). Die Höchstbietenden werden nach Auktionsende von der Handball-Marketing benachrichtigt.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü