Schwere Aufgabe in der Handball-Jugend-Bundesliga BSV A-Jugend spielt gegen Titelfavoriten

nw/tk. Buxtehude. Mit vier Siegen qualifizierte sich die weibliche A-Jugend des Buxtehuder SV für die Zwischenrunde der Handball-Jugend-Bundesliga. Dort erwartet das Team eine schwierige Gruppe. Die Gegner in der Gruppe D sind der Deutsche Meister Borussia Dortmund, die HSG Blomberg-Lippe und die HSG Würm-Mitte aus der Nähe von München.

„Es ist keine einfache Hausnummer“, sagt BSV-Trainer Jonathan Pape zur Gruppeneinteilung. Mit Dortmund und Blomberg-Lippe sind zwei Mannschaften dabei, gegen die der BSV bereits in der vergangenen Saison in der Zwischenrunde spielte. Nach einer 23:26-Niederlage in Blomberg und einer 25:35-Pleite in Dortmund verpassten die BSV-Talente damals als Gruppendritter den Einzug in das Viertelfinale. Entsprechend werde es auch in diesem Jahr nicht leicht in die Runde der letzten Acht zu kommen.

Dies bestätigt Pape: „Es gibt sieben bis acht Mannschaften, die um den Titel spielen können. Dazu zähle ich Blomberg und Dortmund.“

Die Zwischenrunde beginnt für den BSV am Samstag 7. November, um 16 Uhr, mit dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund in der Halle Nord. Am Wochenende 23./24. Januar 2021 erwartet den BSV-Nachwuchs eine echte Belastung. Dann sind sie bei der HSG Würm-Mitte zu Gast: Eine Fahrtstrecke bis in den Münchener Vorort beträgt 807 Kilometer. Zum Abschluss der Zwischenrunde tritt der BSV am 6. Februar 2021, 15 Uhr, bei der HSG Blomberg-Lippe an.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü