Buxtehuder Reederei zählt zu den innovativsten deutschen Unternehmen Die NSB ist unter den Top 100

sla. Buxtehude. Die Jury des Deutschen Innovationspreises hat das Buxtehuder Unternehmen NSB unter die innovativsten 100 Unternehmen gewählt. Damit zeichnen die Juroren das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen aus und honorieren so die Arbeit an der Zukunftsfähigkeit der Firmen. Als einziges Unternehmen in der Kategorie Schifffahrt/Schiffbau trägt die Buxtehuder Reederei NSB somit in diesem Jahr den Titel „Top Innovator 2021′“. „Wir freuen uns riesig und sind sehr stolz darauf, diesen Top-Titel tragen zu dürfen“, sagt Tim Ponath, Chief Executive Officer der NSB. „Das Ergebnis zeigt, dass unsere jahrelangen Bemühungen, ein Klima der Kreativität, der Verbesserungen und alltäglichen kleinen Innovationen zu schaffen, erfolgreich sind. Unsere Innovationsfähigkeit begründet und stärkt die Zukunft und Planungssicherheit für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, für unsere Kunden und Partner, für uns als NSB. Wir werden weiterhin Dinge anders machen, uns ständig hinterfragen und so die Zukunft für uns gestalten“, so Tim Ponath. Die Auswahljury legt die Innovationskraft der Firmen anhand verschiedener Bewertungskategorien fest. „Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen“, sagen die Organisatoren. Laut Veranstalter handelt es sich um den einzigen Wettbewerb in Deutschland, der Innovationsmanagement auszeichnet, es ist die „wichtigste Auszeichnung für innovative Unternehmen im Mittelstand” und im „Club of Excellence“ versammelt sich die „deutsche Innovationselite.” Zu der Jury gehören u.a. Frank Thelen, Dr. Roland Berger, Sabine Christiansen, Gregor Gysi oder Lars Hinrichs. Der Innovationspreis wird seit 1993 jährlich an 100 mittelständische deutsche Unternehmen verliehen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü