Frischer Wind in etabliertem Architektenteam Harsefelder Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter wird „2Punkt1 Ingenieurgesellschaft mbH“

Aus der Architektengemeinschaft Wehmeyer und Peter in Harsefeld wird „2Punkt1 Ingenieurgesellschaft mbH“: Bauingenieur Lars Kratzenberg, neben Rolf Wehmeyer und Prof. Hans-Jürgen Peter seit zwei Jahren geschäftsführender Gesellschafter, führt das Harsefelder Unternehmen ab Jahreswechsel unter dem neuen Namen alleine weiter.
Eine große Aufgabe, denn vom Neubau des Harsefelder Rathauses über mehrere Kindergärten in der Region, die Harsefelder Jugendbegegnungsstätte Jubs und das Schulzentrum Ahlerstedt bis zu zahlreichen Ein- und Mehrfamilienhäusern hat die Architektengemeinschaft die Architektur in der Region nicht nur bis jetzt entscheidend geprägt, sondern wird das als „2Punkt1“ auch weiterhin tun.
Die beiden Gründer, Rolf Wehmeyer und Hans-Jürgen Peter, sind in der Region zudem als vereidigter Sachverständiger für die Bearbeitung von Versicherungsschäden (Wehmeyer) sowie als Professor für Architektur (Peter) bekannt. Jetzt wollen die beiden älteren Erfolgsunternehmer kürzer treten und ihre Firma einem jüngeren Profi überlassen und haben die Übergabe ihrer Firma von langer Hand geplant.
Lars Kratzenberg ist der großen Aufgabe mehr als gewachsen: Er gehört der Architektengemeinschaft bereits seit 2012 an, damals war er noch dualer Student an der Hochschule 21. „Schon damals konnte ich hier wichtige Erfahrungen sammeln und mich mit neuen Ideen einbringen“, sagt der gebürtige Harsefelder, der im Anschluss an seinen Abschluss als Bachelor of Engineering in Buxtehude noch in Lübeck an der Fachhhochschule ein Masterstudium absolvierte. Seine beiden Chefs hätten ihm viel Freiräume für Entwicklungsmöglichkeiten gelassen, so Kratzenberg. Unter anderem habe er bei der Betreuung der Lidl-Märkte, in die der junge Bauingenieur mit einsteigen durfte, auch höhere technische Anforderungen meistern können. „Und da wir vom Neubau eines Carports über Bauen im Bestand bis zum Neubau von Mehrfamilienhäusern, Kitas und Schulen eine große Bandbreite abdecken, habe ich in unterschiedlichsten Bereichen fundierte Erfahrung gesammelt.“
In den zwei Jahren als dritter geschäftsführender Gesellschafter hat sich Lars Kratzenberg nun auch intensiv mit den Aufgabenbereichen im Management vertraut gemacht. Zudem steht ihm neben dem erfahrenen zwölfköpfigen Team auch Rolf Wehmeyer, der als Sachverständiger sein Büro bei „2Punkt1“ behält, als Ansprechpartner zur Seite. „Und auch Professor Peter ist nicht aus der Welt“, sagt Rolf Wehmeyer. „Wir freuen uns jedoch beide darauf, durch die Übergabe der Architektengemeinschaft mehr Zeit für das Privatleben zu haben.“
Lars Kratzenberg bringt einen neuen und frischen Wind in das etablierte Unternehmen. „Mit der Digitalisierung wird sich in der Baubranche einiges ändern“, sagt er. Das Harsefelder Unternehmen sei darauf bereits gut vorbereitet. Das komme nicht von ungefähr, denn Hans-Jürgen Peter habe als Professor für Architektur immer wieder Innovationen mit in die Architektengemeinschaft gebracht und beide Chefs seien stets offen für Neues gewesen.
An Projekten mangelt es auch zukünftig nicht. Neben dem Schulzentrum in Ahlerstedt sind als Projekte für 2021 unter anderem der Umbau und die Modernisierung der DRK-Kindertagesstätte in Stade-Hahle sowie der Neubau des Dorfgemeinschaftshauses Reith geplant.

Warum der Name 2Punkt1?
Die 21 in dem neuen Firmennamen „2Punkt1 Ingenieurgesellschft mbH“ hat einen regionalen und einen zeitlichen Bezug: Zum einen ist die Zahl in der Postleitzahl von Harsefeld (21698) enthalten, zum anderen übernimmt Lars Katzenberg das Unternehmen zum Jahreswechsel von 2020 zu 2021.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü