Neubau an der Harburger Straße mit E-Ladesäule Buxtehuder Lidl wird abgerissen

Nach längeren Vorbereitungen mit einem Abriss auf dem Nachbargrundstück (das WOCHENBLATT berichtete) beginnt jetzt der Neubau der Buxtehuder Lidl-Filiale an der Harburger Straße. Am 10. April wurde das Geschäft geschlossen. Jetzt wurde mit den Abbrucharbeiten begonnen. „Lidl entwickelt sein gesamtes Filialportfolio kontinuierlich qualitativ und quantitativ weiter. Auch in Buxtehude wollen wir unseren Kunden eine moderne Einkaufsstätte mit attraktiven Einkaufsbedingungen bieten“, sagt Reiner Wohlers, Immobilienleiter der Lidl-Regionalgesellschaft Hamburg, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Daher werde die Filiale an der Harburger Straße durch einen zukunftsfähigen Neubau mit besonders umweltfreundlicher Technik und ökologischer Bauweise ersetzt. Die neue Filiale wird über ein modernes Erscheinungsbild mit einem Pultdach, attraktiver Alucobond-Verkleidung und einer großen Glasfront verfügen, wodurch viel Tageslicht in die Filiale fällt. Die mit rund 1.400 Quadratmetern im Vergleich zur ehemaligen Filiale um etwa 150 Quadratmeter größere Verkaufsfläche wird für breitere Gänge und eine ansprechende Warenpräsentation genutzt, um den Kunden ein angenehmes Einkaufserlebnis zu ermöglichen, erläutert Wohlers. Die Kunden erwartet dort das bewährte Lidl-Sortiment mit rund 4.000 Einzelartikeln. Dazu zählen Frischfisch und -fleisch, Obst und Gemüse mit regionalem Angebot und Exoten, frisch in der Filiale gebackene Brot- und Backwaren sowie Bio- und Fairtrade-Produkte.
An der neuen Filiale entstehen 109 großzügig angelegte Parkplätze, inklusive fünf Behinderten- und Eltern-Kind-Parklätze. Auf dem Parkplatz wird darüber hinaus eine Elektroladesäule für E-Autos installiert, die den Kunden während der Öffnungszeiten kostenlos zur Verfügung steht. Die Neueröffnung ist für November 2021 vorgesehen.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü