Strandkorbprofis belohnen Dirk Ludewig Ein Strandkorb als Dankeschön

sb. Buxtehude/Drochtersen. Ein tolles Dankeschön für einen tollen Einsatz: Für seine vielen ehrenamtlichen Fahrten zum Impfzentrum in Stade bekam WOCHENBLATT-Mitarbeiter Dirk Ludewig (75) jetzt ein besonderes Geschenk. Kay und Nils Gosebeck von der Strandkorb-Manufaktur Buxtehude „Die Strandkorbprofis“ schenkten Ludewig einen nagelneuen Strandkorb.

„Ich habe im WOCHENBLATT den Artikel über Dirk Ludewig gelesen“, sagt Kay Gosebeck. Darin wurde berichtet, dass Ludewig, der in unzähligen Bereichen ehrenamtliches Engagement zeigt, seit Mitte März auch noch ehrenamtlich Senioren zum Impfen von Kehdingen nach Stade und zurück fährt. „Einfach toll!“, schwärmt Gosebeck. „Für diese großartige Tätigkeit möchten wir ihm gerne eine Anerkennung zukommen lassen. Es sollte viel mehr Leute wie ihn geben.“

Die Anerkennung kann sich sehen lassen: Dirk Ludewig durfte sich einen Strandkorb für seine heimische Terrasse aussuchen. Die maritime Sitzgelegenheit wurde schon nach wenigen Tagen von Buxtehude nach Drochtersen geliefert. „Ich habe mich über das Geschenk riesig gefreut“, sagt Dirk Ludewig. Die großzügige Geste berühre ihn sehr und bestärke ihn darin, sich weiterhin ehrenamtlich zu engagieren. „Ein eigener Strandkorb – das war schon immer mein Traum.“ Für seine heimische Terrasse entschied sich der Pensionär für ein Modell in hellen Tönen. „Wenn ich hier mit einem Becher Kaffee Platz nehme, fühle ich mich wie im Urlaub“, schwärmt er.

Ludewig hat in den vergangenen Wochen auf rund 35 Touren ältere Menschen zum Impfen gefahren und sie durch das Impfzentrum begleitet. Hierfür stellte ihm die Gemeinde Drochtersen einen Kleinbus zur Verfügung. Vergangene Woche erhielt er selbst den ersten Pikser gegen das Virus. „Ich freue mich sehr über die Dankbarkeit der Senioren – und über die netten Gespräche über ‚Gott und die Welt'“, sagt Ludewig.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Menü