Schmiede-Skulptur wurde kürzlich eingeweiht: Enthüllung auf dem Marktplatz in Steinkirchen

ab. Steinkirchen. Mehr als 50 Gäste waren jüngst zusammengekommen, um auf dem Wochenmarktplatz in Steinkirchen der Enthüllung eines Kunstwerkes beizuwohnen. Bürgermeisterin Sonja Zinke und Gemeinderatsmitglied Barbara Dorschfeld enthüllten gemeinsam die Skulptur mit dem Namen “Kairos” im Beisein des Künstlers, Deichschmied Klaus Noormann. Während der Entstehungsphase der Skulptur hielten die beiden Frauen das Wirken des Künstlers in Bildern fest, wie beispielsweise Klaus Noormann das Eisen durch die Glut des Schmiedefeuers zog oder auf dem Amboss seines Großvaters bearbeitete.Der Titel “Kairos” sei ein Ausdruck aus der griechischen Antike mit der Bedeutung, im richtigen Moment eine wichtige Entscheidung zu treffen, erklärte Noormann in seiner Rede. Der Sockel, der das Objekt trage, sei von vielen Narben durchzogen – das Ergebnis, 40 Jahre lang Teil des Tragwerks in der ersten Hogendiekbrücke in Steinkirchen gewesen zu sein. “Kairos” stehe dafür, nach langer schwerer Zeit eine befreiende Entscheidung zu treffen, “sich befreien von der Last, befreien vorm Ausbrennen”, so Noormann. Der Künstler übergab sein Werk der Gemeinde als Dauerleihgabe.

Mehr Aktuelle Nachrichten aus Buxtehude und der Region

Nachrichten

7 Tipps für die Wahl guter ETFs

ETFs stellen heutzutage eine der weltweit beliebtesten Investitionsmethoden dar. Das liegt unter anderem auch daran, dass mit börsengehandelten Indexfonds gutes…
Menü